Augsburger Panther | Weiterer Sponsor hält dem AEV die Treue

Die zur vergangenen Saison begonnene Partnerschaft zwischen den Augsburger Panthern und der K.H. Walter GmbH & Co. KG findet eine Fortsetzung. Der Vertrag zwischen dem Fensterbauer und dem Club der DEL wurde um eine Spielzeit verlängert.

2019 09 11 Aev Strossabah – 18.Jpg
Freude bei Lothar Sigl und den Augsburger Panthern. Trotz der aktuellen Gesamtlage hat ein weiterer Sponsor verlängert | Archivfoto: Wolfgang Czech

Das Augsburger Traditionsunternehmen wirbt auch in der Spielzeit 2020/21 auf dem Bandenglas vor der Fankurve und mit Werbespots auf dem LED-Würfel im Curt-Frenzel-Stadion.

Im Sommer 2019 vertrauten die Panther im Curt-Frenzel-Stadion bereits auf die hochwertigen Fertigungstechniken von Walter Fensterbau. So stammt die Fensterfassade der im Vorjahr komplett modernisierten Stadionregie von der Firma mit Sitz in Lechhausen.

„Als Traditionsunternehmen lag es uns am Herzen, einen Club mit einer großen Vergangenheit wie die Panther insbesondere in schwierigen Zeiten weiterhin zu unterstützen. Auch wenn wir erst in der letzten Saison erstmalig zusammengefunden haben, habe ich zu keinem Zeitpunkt der aktuellen Krise unsere Partnerschaft hinterfragt. Sowohl die Augsburger Panther als auch wir stehen für Nachhaltigkeit und passen perfekt zueinander. Ich freue mich auf die kommende Saison und wünsche mir, dass diese im November mit möglichst vielen Zuschauern starten kann“, so Geschäftsführer Markus Walter.

Im Jahr 1694 wurde von Caspar Walter eines der über die Jahrhunderte erfolgreichsten Unternehmen Augsburgs gegründet. Was anfangs als Zimmerei begann, entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem modernen, mittelständischen Betrieb der Fensterbranche. Heute wird das Unternehmen, welches sich immer im Familienbesitz befand, in der elften Generation von Markus Walter geleitet.

Anfang des letzten Jahres wurde eine neue, 3600 qm große Halle für die Kunststofffenster-Produktion in Betrieb genommen, in der durch hochmoderne Produktionsanlagen bis zu 200 Fenster am Tag gefertigt werden können. Durch diese Verlagerung konnte dieses Jahr der freigewordene Raum in den bestehenden Hallen für eine großzügige und moderne Holz- und Holz-Alu-Fensterproduktion ausgebaut werden. Zusätzlich werden Haustürlösungen sowie die immer mehr in Mode kommenden großflächigen Schiebeelemente angeboten.