Augsburger Sportler und Journalisten für World Paddle Awards nominiert

Mit den “World Paddle Awards” hat nun erstmals auch der Kanusport seine „Oscars“. Die herausragenden Athleten, Athletinnen und Leistungen im internationalen Kanusport des Jahres 2014 sollen gewürdigt werden. Das öffentliche Voting per Online-Abstimmung ist ab sofort frei geschaltet unter www.worldpaddleawards.com. Die Premiere der Sieger-Zeremonie findet am 9. Mai 2015 in Augsburg (Deutschland) statt.

kanu-schwaben_Florian-Breuer-Debutant-bei-der-WM Augsburger Sportler und Journalisten für World Paddle Awards nominiert News Sport World Paddle Awards | Presse Augsburg
Florian Breuer Debutant bei der Weltmeisterschaft Leistungsklasse in Deep Creek. | Foto: privat

Die World Paddle Awards werden in sieben Kategorien verliehen. Aus Hunderten von Vorschlägen weltweit hat die Jury der World Paddle Academy, der auch die deutschen Olympiasiegerinnen Birgit Fischer und Elisabeth Micheler-Jones angehören, insgesamt 47 Kandidaten zur Wahl nominiert. Ab sofort kann über www.worldpaddleawards.com via Facebook, Twitter und google+ gewählt werden. Das Voting ist öffentlich– auch Nicht-Kanusportler können für ihren jeweiligen Favoriten abstimmen. Ende der Abstimmung ist am 31. Januar 2015. Die ersten Drei in den jeweiligen Kategorien werden im Februar bekannt gegeben, die Sieger beim Festakt in Augsburg am 9. Mai 2015.

WPA-Direktor Rob van Bommel (Australien) freut sich über die bisherige große Resonanz. Er hofft auf eine zahlreiche Beteiligung bei der nun anstehenden – kosten- und gebührenfreien – Abstimmung. Van Bommel: „Bei den nun Nominierten wird die große Bandbreite unseres Sports weltweit deutlich. Aber auch, welche professionellen und engagierten Leistungen dahinter stehen.“

Ausgeschrieben hat den Wettbewerb die World Paddle Academy, die sich der Förderung des Kanusports weltweit verschrieben hat. Academy-Mitglieder sind internationale Spitzensportler und Spitzenfunktionäre. Ausrichter des WPA-Festakts in Augsburg am 9. Mai 2015 ist unter Federführung von Marketing-Vorstand Karl Heinz Englet Kanu Schwaben Augsburg. Englet: „Es ist eine besondere Ehre und Würdigung für die Kanu-Hochburg Augsburg, dass hier die Premierenveranstaltung der Siegerzeremonie stattfindet.“ Hocherfreut ist er natürlich, dass unter den Nominierten zur weltweiten Abstimmung auch mehrere deutsche Vertreter sind – und auch Augsburger.

fcaugsburg_fcbayern Augsburger Sportler und Journalisten für World Paddle Awards nominiert News Sport World Paddle Awards | Presse Augsburg

Die Kandidaten in den jeweiligen Kategorien:

Sportler
Sebastian Brendel (Deutschland) – Kanu-Rennsport
Nejc Žnidarčič (Slowenien) – Wildwasserrennsport
Maxime Gohier (Frankreich) – Kanupolo
Marke de Jonge (Kanada) – Kanu-Rennsport
Hank McGregor (Südafrika) – Kanu-Marathon
Fabien Lefevre  (USA) – Kanuslalom
Dane Jackson (USA) – Kanu Freestyle, Extremkajak
Boris Neveu (Frankreich) – Kanuslalom

Sportlerinnen
Freya Hoffmeister (Deutschland) – Kanu-Rennsport, Meer-Rennsport, Surfski
Elena Gilles (Deutschland) – Kanupolo
Renata Csay (Ungarn) – Kanu-Marathon
Nouria Newman (Frankreich) – Kanuslalom, Extremkajak
Lisa Carrington (Neuseeland) – Kanu-Rennsport
Jessica Fox (Australien) – Kanuslalom
Hitomi Takaku (Japan) – Kanu-Freestyle(2014) Freya Hoffmeister – Germany
Danuta Kozak (Ungarn) – Kanu-Rennsport

Lebenswerk
Günter Brümmer (Deutschland)
Ginny Coyles (Großbritannien)
Eric Jackson (USA)
Dean Gardiner (Australien)

Mannschaften
Damen-Kanu-Polo-Team (Deutschland)
Damen-K4 Sprint (Ungarn)
Team Mistral Rafting (Slowakei)
Team Paracanoeing (Großbritannien)
Luka Božič und Sašo Taljat (Slowenien) – Kanuslalom C2  (2014)
Kanuslalom-Team Frankreich

Nachwuchssportler
Florian Breuer (Deutschland) – Kanuslalom
Sage Donnelly (USA) – Kanuslalom, Kanu Freestyle
Max Karlsson (Schweden) – Kanu Freestyle, Extremkajak
Jonatán Hajdu (Ungarn) – Kanu-Rennsport
Ana Sätila (Brasilien) – Kanuslalom
Emma Aastrand Jørgensen (Dänemark) – Kanu-Rennsport

Medien-Botschafter
Peter Deininger und Fred Schöllhorn (Deutschland) – Redakteur und Fotograf  
Steve West (Großbritannien) – Publizist
Kayaksurf.net (Portugal) – Internetplattform
John Gregory (Kanada) – Journalist
Dream (USA) – Videospot
Dave Macleod (Südafrika) – Marketing/Werbung‘
Antony Edmonds (Großbritannien) – Fotograf

Professionelle Innovationen im Kanusport
Hans Peter Weiss (Deutschland) – Entwicklung digitale Videoanalyse in HD-Qualität
Paul Chandelier (Frankreich) – Organisation Kanupolo-WM 2014
Motionize Virtual Life Coach (USA) – Virtuelles Coaching-Gerät
Miroslav Haviar (Slowakei) – Aufbau weltweite Kanu-Datenbank
„Expand and Extend“-Programm (Nepal) – Entwicklungsprogramm zum Frauen-Kanusport
(Claire O’Hara (Großbritannien) – Sport-Entwicklung und -Aufbau