Augsburger Stadtsommer goes Freilichtbühne 2022 – Bewerbungsverfahren startet

Die Stadt Augsburg wird auf der Freilichtbühne am Roten Tor im Rahmen des Augsburger Stadtsommers 2022 wieder Veranstaltungen zusätzlich zum Programm des Staatstheaters anbieten. Zwei dieser Abende werden ausgeschrieben: Mittwoch, 10. August und Freitag, 12. August. Kulturschaffende, die in Zusammenarbeit mit der Stadt eine Veranstaltung an diesen Tagen gestalten wollen, können sich ab sofort mit ihren Konzepten bewerben.

21 12 22 Stadtsommerohn Garner 71
Foto: John Garner

Bereits geplant sind außerdem, wie im vergangenen Sommer, ein Konzert im Rahmen des Weltmusikfestivals WATER & SOUND (Festival der Kulturen) sowie ein Konzerthighlight von Augsburg Marketing (im vergangenen Jahr die Pink Floyd-Tribute-Band „echoes“).

Kulturreferent Enninger: Bunte Vielfalt erwünscht

Der Referent für Kultur, Welterbe und Sport, Jürgen K. Enninger, freut sich auf die Events: „Die Abende auf der Freilichtbühne sind magisch und ein Highlight im Sommer. Ich freue mich auf eine von Jahr zu Jahr größer werdende Vielfalt an Programmpunkten. Augsburg ist bunt und sollte das insbesondere auf der stimmungsvollsten Spielstätte der Stadt unter Beweis stellen.“

Eine Auswahlkommission, der auch der Kulturreferent angehört, wird das Gesamtprogramm für diesen Sommer festlegen.

In die Bewertung fließen folgende Aspekte ein:

– die künstlerische Eignung
– die programmatische Vielfalt des Gesamtprogramms
– die Berücksichtigung der Diversität der Stadtgesellschaft und
Kultur
– die künstlerische Eigenständigkeit der jeweiligen Programmvorschläge
– die Leistungsfähigkeit zur Durchführung der Veranstaltung mit einer Kapazität von bis zu 2.000 Besuchenden
– die besondere Berücksichtigung lokaler Künstlerinnen und Künstler und der lokalen Veranstaltenden
– eine deutliche Unterscheidung zum Programm des Staatstheater Augsburg

Stadt stellt Infrastruktur

Die Stadt Augsburg veranschlagt für einen Veranstaltungstag auf der Freilichtbühne von ihren Programmpartnerinnen und -partnern eine pauschale Aufwandsentschädigung von 7.000 Euro (netto zzgl. USt). Dafür werden Hygienekonzept und Sicherheitskonzept sowie alle notwendigen Genehmigungen und eine spielfertige  Bühne inklusive Technikbetreuung zur Verfügung gestellt. Auch um die Organisation der Straßensperrung, den Sanitäts- und den Feuerwehrdienst, die Abendspielleitung und das Einlasspersonal kümmert sich die Stadt Augsburg als Veranstalterin. Augsburg Marketing sorgt für die Kommunikation und Bewerbung der Veranstaltungen im Rahmen des Augsburger Stadtsommers.