Augsburger Straßenbahnen fahren ab Dienstag im 15-Minuten-Takt

Die Corona-Krise und die einschneidenden Maßnahmen von Bundes- und bayerischer Staatsregierung hinterlassen deutliche Spuren bei der Mobilität der Menschen in Augsburg und allen anderen Großstädten. Schulen haben seit Montag geschlossen, seit Mittwoch ebenso Geschäfte, öffentliche Gebäude oder Freizeiteinrichtungen und Firmen stellen vielfach auf Home Office um. Damit ist auch die Zahl der Fahrgäste in den Straßenbahnen und Bussen der swa drastisch gesunken. Nachdem mit Schließung der Schulen seit einer Woche für Straßenbahnen der 7,5-Minuten-Ferientakt gilt, wird ab Dienstag, 24. März, auf einen 15-Minuten Takt und damit auf einen erweiterten Sonntagsfahrplan umgestellt.P1010120 Augsburger Straßenbahnen fahren ab Dienstag im 15-Minuten-Takt Augsburg Stadt Augsburg-Stadt News Newsletter Wirtschaft Stadtwerke Augsburg Straßenbahn swa Tram | Presse Augsburg

„Wir haben derzeit nicht mal mehr 20 Prozent der normalen Fahrgastzahlen“, sd jetzt raus!agt swa-Sprecher Jürgen Fergg. „Und es werden täglich weniger.“ Wie Verkehrsunternehmen in anderen Städten wird deshalb der Takt reduziert. In den noch etwas stärker frequentierten Zeiten am Morgen werden dennoch zusätzliche Bahnen eingesetzt, damit die Fahrgäste mit dem gebotenen Sicherheitsabstand unterwegs sein können.

„Als swa haben wir den Auftrag den Nahverkehr in der Stadt auch in Zeiten einer solch drastischen Krise sicherzustellen“, so Fergg. „Das geht nur, wenn wir gleichzeitig unser Fahrpersonal einsatzfähig halten und vor Ansteckung schützen, durch so wenig Kontakte wie möglich, im Fahrzeug, aber vor allem auch auf dem Weg von und zur Arbeit.“ Und: „Entscheidend ist jetzt, dass wir die Beförderung für die sogenannten systemrelevanten Berufsgruppen sicherstellen“. Die zusätzlichen Fahrzeuge in der Früh verschaffen den Fahrgästen den notwendigen Abstand zueinander.

Änderungen bei Straßenbahnlinien: Erweiterter Sonntagsfahrplan

Der Fahrplan für die Straßenbahnen von Montag bis Freitag entspricht dem Sonntagsfahrplan, allerdings gilt der 15-Minuten-Takt bereits ab Betriebsbeginn etwa 5:00 Uhr. Am Samstag und Sonntag gilt für Trams der reguläre Sonntagsfahrplan mit 15-Minuten-Takt.

Änderungen bei Buslinien

Die Busfahrpläne bleiben wochentags normal gültig, es können sich die Abfahrtszeiten bei den Linien jedoch im Minutenbereich verschieben, um Anschlüsse an die Straßenbahnen sicherzustellen. Bei den Linien 22 und 33 kommt es zu größeren Veränderungen, die in den Aushängen an den Haltestellen bekanntgegeben werden. Die Linien 32 und 35 fahren auch werktags wie im Sonntagsfahrplan, jedoch mit früherem Betriebsbeginn im 15-Minuten-Takt. Bei den Bussen gilt samstags und sonntags der Sonntagsfahrplan Die Linie 48 verkehrt nach Samstagsfahrplan.

Die Fahrpläne sind online verfügbar und werden an den Haltestellen und in der Mobil-APP aktualisiert.