Augsburger Voit erster Neuzugang der Memmingen Indians – Schirrmacher bleibt

Der ECDC Memmingen kann weitere Spieler für das neue Team der Oberliga-Saison 2019/20 bekanntgeben. Mit Sven Schirrmacher bleibt ein Eckpfeiler in der Defensive den Maustädtern erhalten, Neuzugang Fabian Voit soll hingegen die Offensive entscheidend verstärken.

Fabian Voit (hier im Trikot der Bulls Sonthofen) leistete sich selbst kaum Ausrutscher | Foto: Alwin Zwibel

Sven Schirrmacher geht bereits seit dem Jahr 2011 für das Seniorenteam der Indians aufs Eis, nachdem er schon den Großteil des Nachwuchses in der Maustadt verbrachte. Mit mittlerweile 27 Jahren hat der rechtsschießende Abwehrakteur genügend Erfahrung, um eine Schlüsselposition in der Memminger Hintermannschaft einzunehmen. Im letzten Jahr überzeugte der langjährige Indianer nicht nur durch gutes Abwehrverhalten, er steuerte außerdem 18 Punkte in 52 Spielen für sein Team bei.

Endlich ist auch der erste Neuzugang der Memminger unter Dach und Fach. Fabian Voit wechselt vom Rivalen aus Sonthofen in die Maustadt. Der 22 Jahre alte Angreifer weist starke Statistiken auf, in 50 Spielen war er in der abgelaufenen Saison für 43 Punkte (16 Tore/ 27 Assists) verantwortlich und lag damit unter den besten Scorern bei den Oberallgäuern. Mit seinem jungen Alter schlummert noch viel Potenzial im gebürtigen Augsburger, der mit 1,89m und knapp 90kg beste körperliche Voraussetzungen mitbringt. Die Indians hatten bereits früh Kontakt mit ihm aufgenommen und bezeichnen den in Kempten lebenden Stürmer als „absoluten Wunschspieler“. Fabian Voit wird ab September das rot-weiße Trikot mit der Nummer 22 tragen.