Die Augsburger Weinkellerei Bayerl GmbH & Co. KG hat einen Insolvenzantrag gestellt. Zur vorläufigen Insolvenzverwalterin wurde am 10.04.2019 Rechtsanwältin Dr. Andrea Wolf von der Augsburger Kanzlei SGP Schneider Geiwitz Restrukturierung bestellt.

Die Weinkellerei Bayerl gehört zu den Augsburger Traditionsbetrieben und verfügt über zwei Verkaufsgeschäfte in der Innenstadt am Milchberg und in der Philippine-Welser-Straße. Weiterhin vertreibt das Unternehmen Wein und Spirituosen über einen Internet-Shop und stellt selbst Liköre und Spirituosen her. Zum Zeitpunkt des Insolvenzantrages waren in dem Unternehmen zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Frau Dr. Wolf und Ihr Team haben sich unmittelbar nach dem Insolvenzantrag vor Ort einen Überblick über die Situation verschafft und erste Maßnahmen in die Wege geleitet. „Für eine Aussage über die Zukunft der Weinkellerei Bayerl ist es jetzt noch zu früh. Wir sind intensiv auf der Suche nach einer Fortführungslösung und haben hier schon erste interessante Gespräche geführt“, erklärte die vorläufige Insolvenzverwalterin Dr. Andrea Wolf.

Die Schließung des Geschäfts am Milchberg wurde bereits vor Anordnung der vorläufigen Insolvenzverwaltung von der Geschäftsführung beschlossen. Der Verkauf sollte auf ein Geschäft konzentriert werden.