Tülay Ates-Brunner, Geschäftsführerin der Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbH, wird zwei Jahre lang die EU Kommission zu den Themen Migration und Asyl beraten. EU-Kommissarin Ylva Johansson hat sie in das Beratungsgremium berufen.

Flag 2608475 1280 Scaled
Symbol-Bild von S. Hermann & F. Richter auf Pixabay

„Es macht uns hier in Augsburg sehr stolz, dass eine Augsburgerin zukünftig die EU- Kommissarin für Inneres beraten wird. Wir gratulieren Frau Tülay-Ates Brunner zu diesem Erfolg und sehen dies auch als Bestätigung der vielen gemeinsamen Projekte zwischen der Stadt Augsburg und der Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbh“, so Martina Wild, Bürgermeisterin und Referentin für Bildung und Migration.

Menschen aus allen Mitgliedstaaten waren aufgerufen, sich zu bewerben. 354 Expertinnen und Experten aus den Bereichen der Migration und Integration waren der Aufforderung der EU gefolgt. 20 Personen aus 16 Mitgliedstaaten wurden ausgewählt – darunter auch Tülay Ates-Brunner.

Unter der Federführung des Büros für gesellschaftliche Integration hat die Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbH gerade auch den Zuschlag für das neue zwei Jahre laufende EU-Projekt DIWA (Das inklusive Wir in Augsburg) erhalten. „Für uns alle ist die EU kein fernes Gebilde in Brüssel, sondern wirkt gestaltend auch auf der kommunalen Ebene. Wir freuen uns sehr mit Tülay Ates-Brunner und verbinden mit ihrer Ernennung die Hoffnung, dass wir die Stadt und die EU noch enger verbinden können“; so Dr. Margret Spohn, die Leiterin des Büros für gesellschaftliche Integration.