Augsburgerin möchte Bayerische Bierköngin werden

Am 12. Mai wird die Bayerische Bierkönigin 2016 gewählt werden. Vielleicht kann sich in diesem Jahr eine Schwäbin die Krone aufsetzen lassen. Mit Angelina Köpf bewirbt sich erneut eine junge Frau aus unserer Region um den Titel. Auch eine zweite gebürtige Schwäbin ist im Finale.

bierkönigin-1 Augsburgerin möchte Bayerische Bierköngin werden Freizeit News Wirtschaft Angelina Köpf Augsburg Bayerische Bierkönigin | Presse Augsburg
Angelina Köpf möchte Bierkönign werden.

Es ist der 19.Mai 2015. Isabella Wagner aus dem Horgauer Ortsteil Auerbach war mit dem Ziel angetreten Bayerische Bierkönigin zu werden. Die damals 22-jährige Studentin musste sich nach einem Onlinevoting einer Jury und dem Saalpublikum in der Alten Kongresshalle München stellen. Neben einem attraktiven Auftreten war auch einiges an Fachwissen rund um den Gerstensaft mitbringen. Auch hier konnte Wagner überzeugen. Am Ende belegte die junge Frau aus dem Horauger Ortsteil Auerbach den zweiten Rang hinter Marlene Speck aus Starnberg.

bierkönigin_004 Augsburgerin möchte Bayerische Bierköngin werden Freizeit News Wirtschaft Angelina Köpf Augsburg Bayerische Bierkönigin | Presse Augsburg
Die stolze Zweite Isabella Wagner (li.) bei der übergabe der „Bierkrone“ durch Tina-Kristin Rüger an ihre Amtsnachfolgerin. | Foto: privat

In diesem Jahr vertritt Angelina Köpf die schwäbischen Farben beim Finale am 12. Mai. Die 23-jährige Augsburgerin hat es unter die Top 7 geschafft. Als begeisterter Augsburger Panther-Fan weiß die sportliche Fuggerstädterin, was es heißt zu kämpfen. Und das musste sie bereits bis hier hin. Insgesamt 116 junge Frauen hatten sich um den Titel der Bayerischen Bierkönigin 2016/17 beworben, die Jury hatte bei einem Casting im GOP Varieté-Theater aus 24 Kandidatinnen dann sieben bierbegeisterte Damen für das Finale ausgewählt. Jetzt gilt es für die Studentin der Wirtschaftspädagogik darum in einem laufenden Onlinevoting möglichst viele Stimmen einzusammeln. Das Ergebnis aus dieser Abstimmung fließt zu einem Drittel in das Endergebnis mit ein. Wer letztendlich Bayerische Bierkönigin wird, entscheidet zu neben dem Ergebnis aus dem Internet zu einem Drittel die TED-Stimme der Gäste beim Festabend in München sowie die Stimme der Jury. Vielleicht reicht es ja dann für „Angie“ wirklich und eine junge Schwäbin darf im Jahr des Jubiläums des Reinheitsgebots das attraktive Gesicht des bayerischen Bieres sein.

Mit 26-jährigen Stefanie Bücheler tritt im übrigen eine weitere gebürtige Schwäbin an. Die Studentin lebt inzwischen aber in München.

Wer Angelina Köpf unterstützen möchte kann hier seine Stimme abgeben. -> zum Online-Voting