Augsburgs Landrat Martin Sailer besuchte Traditionsunternehmen in der Region

Landrat Martin Sailer besuchte in den vergangenen Tagen wieder zwei in der Region verwurzelte Unternehmen.

landkreis_Staub-Silbermann Augsburgs Landrat Martin Sailer besuchte Traditionsunternehmen in der Region News Politik Wirtschaft Borscheid + Wenig Diedorf F. B. Silbermann Gablingen Gersthofen Karl Hörmann Landkreis Augsburg Martin Sailer Michael Wörle Staub & Co. Chemiehandelsgesellschaft mbH | Presse Augsburg
Firmenbesuch Staub Silbermann: v.l. Landrat Martin Sailer, Gablingens Bürgermeister Karl Hörmann, Dr. Matthias Scherr und Andreas Frank

In den 70er Jahren zog es das 1868 gegründete Unternehmen F. B. Silbermann von Augsburg nach Gablingen. Geschäftsführer Andreas Frank, der den Betrieb in 4. Generation führt und Betriebs- und Produktionsleiter Dr. Matthias Scherr sind begeistert von den Standortbedingungen. Die direkte Lage an der Bundesstraße und die Nähe zur Autobahn sowie direkten Bahngleisanschluss auf dem Grundstück und Erweiterungsflächen  – „das finden Sie so schnell kein zweites Mal“, berichtete Herr Frank begeistert Landrat Martin Sailer beim Firmenbesuch vergangene Woche. Grund genug den Standort Gablingen mit neuen Investitionen zu stärken.

Das Chemieunternehmen wurde 2013 vom Nürnberger Traditionsunternehmen Staub & Co. Chemiehandelsgesellschaft mbH übernommen.

Die Produkte und Mischungen von Staub Silbermann finden sich in sehr vielen Produkten des täglichen Bedarfs, wie Kosmetik, Lebensmitteln, Wandfarben oder Reinigungsmitteln. Zu den Kunden des Unternehmens zählen unter anderem namhafte Automobil- oder Nahrungsmittelhersteller. Auch eine nahe gelegene Großbäckerei bezieht Ihre Lauge für Brezen von Staub Silbermann. „Sie gehören zu den Unternehmen, die man nicht kennt, die aber in Ihrer Branche sehr erfolgreich aufgestellt sind.“, stellt Landrat Martin Sailer fest und wünscht dem Unternehmen auf diesem Wege viel Erfolg.

Auch die Firma Borscheid + Wenig GmbH investiert an ihrem neuen Standort in Gersthofen in neue Maschinen mit Roboter-Hochtechnologie, um für neue Großaufträge für Kunden aus der Automobilbranche noch besser gerüstet zu sein.

landkreis_Borscheid-und-Wenig Augsburgs Landrat Martin Sailer besuchte Traditionsunternehmen in der Region News Politik Wirtschaft Borscheid + Wenig Diedorf F. B. Silbermann Gablingen Gersthofen Karl Hörmann Landkreis Augsburg Martin Sailer Michael Wörle Staub & Co. Chemiehandelsgesellschaft mbH | Presse Augsburg
Gersthofens 1. Bürgermeister Michael Wörle (li.) und Landrat Martin Sailer besuchten auch Borscheid + Wenig. Hier mit Carlo Wenig, Norbert Borscheid und Sven Borscheid

Das Unternehmen wurde 1961 von den Vätern der heutigen Inhaber Norbert Borscheid und Carlo Wenig als Kunststofftechnologiebetrieb gegründet und vergrößert sich seitdem ständig. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 430 Mitarbeiter, die sich auf zwei Standorte in Diedorf und Gersthofen verteilen. Von der Fertigung einzelner Komponenten bis hin zur kompletten Baugruppe kann der moderne Industriebetrieb jedem Kundenwunsch gerecht werden.

Landrat Martin Sailer besichtigte gemeinsam mit den 1. Bürgermeister Micheal Wörle die neue Fertigungshalle in Gersthofen, die mit Großzügigkeit, Helligkeit und Sauberkeit überzeugt. „Was dort an Know-How und Werten vorhanden ist – beeindruckend“, staunt Landrat Martin Sailer über das Werkzeuglager.