Aus für Fujitsu in Augsburg | Bundestagsabgeordneter Ullrich nimmt Politik in die Pflicht

Nach dem Aus für Fujitsu in Augsburg hat sich der Augsburger Bundestagsabgeordnete Dr. Volker Ullrich mit Betriebsräten von Fujitsu getroffen. Dabei hat er auch die Politik in die Pflicht genommen.

Treffen_Betriebsrat-Fujitsu Aus für Fujitsu in Augsburg | Bundestagsabgeordneter Ullrich nimmt Politik in die Pflicht Augsburg Stadt Augsburg-Stadt News Politik Wirtschaft Augsburg Dr. Volker Ullrich Fujitsu Werksschließung | Presse Augsburg
Im Gespräch mit dem Betriebsrat sagte der Bundestagsabgeordnete Volker Ullrich seine volle Solidarität zu.

 

„Wir haben uns konstruktiv über die weitere Vorgehensweise und mögliche Gründe für die Werkschließung ausgetauscht. Das Wichtigste ist jetzt, gute Regelungen für betroffene Mitarbeiter zu finden. Die Bemühungen des Betriebsrates um den Erhalt von Arbeitsplätzen haben meine volle Unterstützung und Solidarität“, sagte Ullrich nach dem Besuch.

In die Pflicht nimmt der Abgeordnete auch die Politik. „Bund, Land und Kommunen müssen weiterhin gute Rahmenbedingungen für den Wirtschaftsstandort setzen. Dazu gehört auch, industriestrategische Entscheidungen zu treffen, insbesondere in punkto Schlüsseltechnologien.“