Auslosung | Interessante Gegner für deutsche Teams in der Champions Hockey League

Am heutigen Mittwoch wurden die 16 Begegnungen in der ersten Runde der Champions Hockey League ausgelost. Die vier deutschen Teams haben dabei überwiegend interessante Gegner zugelost bekommen.

Chl Draw Photo 2
Jann Billeter (Moderator), Martin Baumann (CHL CEO), Peter Zahner (CHL President) Photo Credit: CHL / Caption:

Am Mittwoch hatte das Warten für viele Eishockeyfans in Europa ein Ende gefunden. Die erste Runde der Champions Hockey Leauge wurde ausgelost. Anders als im Vorjahr, als eine Gruppenphase den Auftakt machte, geht es dieses Jahr gleich in eine K.O.-Runde mit Hin- und Rückspiel. Unter den 32 Teams befinden sich mit dem EHC RB München, den Adlern Mannheim, den Eisbären aus Berlin, sowie Neuling Straubing Tigers auch vier Mannschaften aus der DEL. Die deutschen Clubs haben für diese Auftaktbegegnungen überwiegend interessante Gegner zugelost bekommen.

Die bayerischen Teams aus München und Straubing bekommen es dabei mit den Finnen von Ilves Tampere bzw. dem Schweizer Traditionsclub Genève-Servette HC zu tun. Berlin wird zuerst beim letztjährigen Gegner der Augsburger Panther im schwedischen Lulea antreten, während Mannheim mit Grenoble das vermeintlich leichteste Los der deutschen Teams zugelost bekoommen hatte.

Die Hinspiele werden am 6. bzw. 7.Oktober stattfinden, die Rückspiele finden eine Woche später statt.

Alle Partien der ersten Runde im Überblick

  • Bílí Tygři Liberec (CZE) – GKS Tychy (POL)
  • Luleå Hockey (SWE) – Eisbären Berlin (GER)
  • ZSC Lions Zurich (SUI) – SønderjyskE Vojens (DEN)
  • Lukko Rauma (FIN) – Sparta Prague (CZE)
  • Red Bull Salzburg (AUT) – Tappara Tampere (FIN)
  • HC Bolzano (ITA) – EHC Biel-Bienne (SUI)
  • Färjestad Karlstad (SWE) – Cardiff Devils (UK)
  • Straubing Tigers (GER) – Genève-Servette (SUI)
  • Kärpät Oulu (FIN) – Aalborg Pirates (DEN)
  • Adler Mannheim (GER) – Grenoble (FRA)
  • EV Zug (SUI) – Skellefteå AIK (SWE)
  • Red Bull Munich (GER) – Ilves Tampere (FIN)
  • Oceláři Třinec (CZE) – Yunost Minsk (BLR)
  • Frölunda Indians (SWE) – Neman Grodno (BLR)
  • HC Davos (SUI) – Vienna Capitals (AUT)
  • Rögle Ängelholm (SWE) – Stavanger Oilers (NOR)