Außenminister Maas in "großer Sorge" um Regimekritiker Nawalny

In deutlichen Worten hat Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) die russische Staatsführung aufgefordert, dem inhaftierten Regierungskritiker Alexei Nawalny eine angemessene ärztliche Versorgung zu gewähren. „Wir verfolgen mit großer Sorge, dass sich die Gesundheit von Alexei Nawalny immer weiter verschlechtert. Wir fordern dringend, dass Alexei Nawalny eine adäquate medizinische Behandlung und Zugang zu Ärzten seines Vertrauens bekommt. Sein Recht auf medizinische Betreuung muss ihm unverzüglich gewährt werden“, sagte Maas der „Bild“.

Dts Image 15390 Digomfpnec 3121 800 600Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur

Die Forderung soll laut „Bild“ bereits am Freitag dem russischen Botschafter in einem Gespräch übermittelt worden sein. „Beim morgigen Außenrat in Brüssel werden sich die EU-Außenminister auch mit der Lage Nawalnys befassen“, sagte Maas.