Außenminister verurteilt Anschlag auf deutsche Soldaten in Mali

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat einen Anschlag auf deutsche Soldaten in Mali verurteilt. „Mit großer Betroffenheit habe ich erfahren, dass heute ein Anschlag auf das deutsche Einsatzkontingent bei der UN-Friedensmission MINUSMA in Mali verübt wurde“, sagte er am Freitagabend. Bei dem Anschlag wurden zwölf deutsche Soldaten und ein weiterer UN-Soldat verletzt, drei davon schwer.

Dts Image 15386 Etfdrtcpht 3121 800 600Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur

„Meine Gedanken sind zu allererst bei den Verletzten, denen ich von Herzen schnelle und gute Besserung wünsche, und ihren Angehörigen. Ich verurteile diesen feigen Anschlag gegen die Soldatinnen und Soldaten, die mit ihrem Einsatz als Blauhelme den Frieden in Mali sichern helfen und die leidgeprüfte Zivilbevölkerung dort unterstützen sollen“, so der Bundesaußenminister. Der „hinterhältige Anschlag“ unterstreiche einmal mehr, „wie wichtig es ist, dass wir uns den Terroristen entgegenstellen“.

Mali und der Sahel müssten vom „Fluch des Terrorismus“ befreit werden. Der Einsatz der deutschen Soldaten, die für die Vereinten Nationen tätig seien, verdiene „unser aller höchste Anerkennung“, so Maas.