Ein Anfang 30-Jähriger mit russischen Wurzeln sorgte gestern für Befremden bei seinen Nachbarn, die sich Sorgen um ihn machten und deshalb die Polizei verständigten.

yedi Außerirdischer Überflieger News Polizei & Co | Presse Augsburg

Die Beamten der PI Augsburg Süd wurden gegen 05.30 Uhr morgens zu einem Anwesen in der Provinostraße gerufen, nachdem dort aus einer Wohnung massiver Streit, evt. mit körperlicher Auseinandersetzung wahrgenommen wurde.

Beim Eintreffen der Funkstreife stellte sich aber heraus, dass der Wohnungsinhaber tatsächlich ganz alleine war, aber offenbar planlos gegen Wände und offenstehende Türen lief. Gegenüber den Beamten gab er allerdings an, gegen Außerirdische kämpfen zu müssen, weswegen er sich gerade auf einem Flug in 10.000 Metern Höhe befinde, um seinen Sternenstaub wirksam zum Einsatz bringen zu können.

Nach seiner Landung wurde er umgehend in das Klinikum eingewiesen, wo sich der Sternenstaub als synthetische Droge in Form von sog. Badesalz herausstellte, das der „Skywalker“ über seine Nasenflügel aufgenommen hatte und er deswegen keinen Bezug mehr zur Realität herstellen konnte.

Das Imperium der weißen Jedi-Ritter an der Stenglinstraße sorgte für einen schonenden Wiedereintritt in seine vertraute Umlaufbahn.

Quelle: Polizeipräsidium Schwaben Nord