Auto fährt in Haus und reißt Balkone ein – Polizei gibt Details zum Unfall in Bobingen bekannt

Am Sonntag Nachmittag war es in Bobingen (Kreis Augsburg) zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Autofahrer war in ein Mehrfamilienhaus gefahren und hatte die Balkone dabei eingerissen. Er wurde dabei verletzt. Nun gab die Polizei Details bekannt.

20200126170058__MG_2886 Auto fährt in Haus und reißt Balkone ein - Polizei gibt Details zum Unfall in Bobingen bekannt Landkreis Augsburg News Polizei & Co Balkone Bobingen Feuerwehr Unfall | Presse Augsburg
Foto: Christoph Bruder

Am gestrigen Sonntag, 26.01.20, kam es um 15:40 Uhr in der Lindauer Straße in Bobingen zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 51jähriger Mann war mit seinem Pkw vom Kreisverkehr kommend in die Lindauer Straße in nordöstliche Richtunggefahren. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er in der anschließenden Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Grünstreifen sowie den Gehweg, bis er gegen den Balkon eines Mehrfamilienhauses stieß. Dabei handelt es sich um eine Metallkonstruktion mit drei übereinander liegenden Balkonen, welche durch den Zusammenstoß aus der Verankerung gerissen wurde und umstürzte. Zum Glück hatten sich zu diesem Zeitpunkt darauf keine Personen befunden.

Der Pkw-Führer war nicht ansprechbar und musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er wurde vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen in die Universitätsklinik nach Augsburg verbracht.

zu unserer Erstmeldung: Schwerer Unfall in Bobingen – Pkw fährt in Mehrfamilienhaus und reißt Balkone weg

Die Staatsanwaltschaft Augsburg ordnete zur Ermittlung der Unfallursache die Hinzuziehung eines Gutachters, die Sicherstellung des Pkw sowie die Durchführung einer Blutentnahme an. Nachdem auf Grund von Zeugenaussagen ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden kann, wird nun geprüft, ob ein Versagen der Technik oder eventuell eine medizinische Ursache zu dem Unfall geführt hat.

Der Sachschaden wird insgesamt auf über 40.000 Euro geschätzt. Am Einsatz waren die Feuerwehren aus Bobingen, Königsbrunn und Wehringen mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort.