In Anwesenheit des Geschäftsführers des Augsburger Verkehrs- und Tarifverbundes (AVV) Olaf von Hörschelmann stellte sich die Bahntochter DB Regio Bus Bayern (DRB) in Todtenweis im Landkreis AichachFriedberg als neuer Partner im AVV vor. Die DRB wird ab dem 1. Januar 2016 den Betrieb auf sieben Regionalbuslinien plus einer AST (Anruf-Sammel-Taxi)-Linie im Städte-Viereck Aichach, Rehling, Gersthofen und Augsburg übernehmen.

DRB_DB_AG AVV | Bahn-Busse verbinden ab 2016 das Wittelsbacher Land mit Augsburg Landkreis News Wirtschaft Aichach Aindling DB-Bus Deutsche Bahn AG DRB Gersthofen Langweid Mühlhausen Petersdorf Rehling Wackerl Tour Wittelsbacher Land | Presse Augsburg
Bahn-Busse im AVV-Design verbinden künftig das Wittelsbacher Land mit Augsburg. | Foto: Deutsche Bahn AG

DRB-Geschäftsführer Arne Rath präsentierte das neue Betriebskonzept und die neuen Busse. Die Veranstaltung fand auf dem Betriebshof der Firma Wackerl Tour Busreisen in Todtenweis statt. Die DRB hat hier Stellplätze angemietet, nutzt die Waschhalle, ein Büro für den Disponenten sowie einen Sozialraum für die Fahrer. Arne Rath betonte: „Wir sind sehr zufrieden, mit Wackerl Tour einen guten und zuverlässigen Partner vor Ort gefunden zu haben.“
Die DRB hatte die Ausschreibung für die Verkehre im Linienbündel „AVV Wittelsbacher Land 01“ gewonnen. Die Leistung umfasst insgesamt rund 450.000 Nutzwagen-Kilometer (Anzahl der Jahres-Kilometer im Linienverkehr) in den Landkreisen Augsburg und Aichach-Friedberg und wurde für acht Jahre mit der Option für zwei weitere Jahre vergeben.

Es kommen elf Busse zum Einsatz, die im AVV-Design gestaltet sind. Davon verfügen zehn Solobusse vom Typ IVECO Crossway LE jeweils über 45 Sitz- und 40 Stehplätze. Ein Niederflur-Gelenkbus des Herstellers MAN vom Typ Lion´s CityG ist mit 61 Sitz- und 77 Stehplätzen ausgestattet. Alle Busse verfügen über eine Klimaanlage und sind an das Rechnergestützte Betriebs-Leitsystem (RBL) angeschlossen. Sie übermitteln Echtzeit-Daten zwischen Fahrzeug und Leitstelle, wodurch die Fahrgastinformation optimiert werden kann. Die Busse verfügen über elektronische Fahrzielanzeigen mit Monitor innen und LED-Anzeigen außen.

Die Busse sind als Niederflurfahrzeuge mit einer Absenktechnik (Kneeling) ausgestattet. Sie ermöglichen so mobilitätseingeschränkten Fahrgästen das barrierefreie Ein- und Aussteigen. Zur behindertengerechten Ausstattung gehören auch mit Blindenschrift versehene Haltewunschtasten. Ein Rollstuhl- bzw. Kinderwagen-Stellplatz ist über eine Klapprampe erreichbar.

Die Motoren entsprechen der modernsten Abgasnorm Euro-6. Die Busse fahren dadurch besonders kraftstoffsparend und schadstoffarm. Insgesamt investierte die DRB 2,2 Millionen Euro in die neuen Fahrzeuge. Im AVV-Verkehr setzt die DRB 13 neue Mitarbeiter im Fahrdienst ein.

Das Unternehmen DB Regio Bus Bayern (DRB)
Die DRB wurde 2010 gegründet und ist eine Tochtergesellschaft der DB Regio AG. Sie betreibt vier Linien im Landkreis Fürth im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) und seit dem Fahrplanwechsel am 13.12.2015 auch Linienverkehr in München-Haar im MVV, im Landkreis Roth (VGN) sowie eine Linie im Raum Würzburg. Die DRB beschäftigt derzeit 75 Mitarbeiter und verfügt über 46 Busse.
Ziel der DRB ist es, in Zusammenarbeit mit ihren Schwestergesellschaften Omnibusverkehr Franken (OVF), Regionalbus Ostbayern (RBO) und Regionalverkehr Oberbayern (RVO) wettbewerbsfähige Angebote im bayerischen öffentlichen Straßenpersonennahverkehr zu platzieren. Die DRB ist online erreichbar. Dort sind auch die Fahrpläne abrufbar.

Übersicht über die AVV-Linien im Wittelsbacher Land 01:
227 Rehling – Petersdorf – Aichach (als Linienbusverkehr und AST)
305 Augsburg – Mühlhausen – Oberach – Rehling – Aindling
306 Augsburg Nord – Gersthofen – Langweid – Oberach – Aindling
314 Aindling – Todtenweis – Oberach – Rehling – St. Stephan
315 Aindling – Binnenbach – Eisingersdorf – Pichl – Edenhausen (- Bach)
316 Oberach – Rehling – Gaulzhofen – Stotzard – Hausen – Arnhofen – Aindling
317 Aindling – Binnenbach – Hausen – Stotzard – Gaulzhofen