Aystetten | Einmietbetrug in einem Hotel

Ein österreichischer Gast mietete sich bereits im März dieses Jahres in einem Hotel in Aystetten ein. Er verließ das Hotel immer wieder für mehrere Tage, ließ das Zimmer aber reserviert. Die vereinbarten Zahlungen wurden nicht geleistet, wobei sich mittlerweile eine Summe von ca. 11.000,- EUR anhäufte.

Hotel 1725150 1280
Symbolbild/pixabay

Am Freitag, 20.12.2019 kam der Gast wieder ins Hotel. Von der Chefin wurde daraufhin die Polizei verständigt. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass der Gast mit falschen Personalien unterwegs war.
Er wurde festgenommen und wird auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Augsburg dem Haftrichter vorgeführt.

Der zuständige Ermittlungsrichter ordnete am Samstag die Untersuchungshaft gegen den Beschuldigten an. Dieser wurde daraufhin in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.