B117 dominiert Corona-Infektionsgeschehen in Deutschland

Die zuerst in Großbritannien aufgetauche Corona-Mutation B117 dominiert mittlerweile das Infektionsgeschehen in Deutschland. Laut Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI), die am Mittwoch veröffentlicht wurden, beträgt der Anteil 64 Prozent, der Laborverbund fand B117 sogar in 72,2 Prozent der Proben. „Das ist besorgniserregend, weil B117 nach bisherigen Erkenntnissen ansteckender als andere Varianten ist“, heißt es im Bericht des RKI. Die Analyse der 7-Tagesinzidenzen der letzten Wochen zeigten einen exponentiell ansteigenden Trend der Variante seit der zweiten Kalenderwoche.

Dts Image 15123 Tidoecrerj 3123 800 600Mann mit Corona-Maske, über dts Nachrichtenagentur

Aufgrund des nun hohen Anteils sei „insgesamt weiter mit einem exponentiellen Anstieg der Covid-19 Fälle in Deutschland zu rechnen“, so das RKI. Der Anteil der mit Südafrika in Verbindung gebrachten Variante B1351 sank hingegen innerhalb von zwei Wochen von 1,0 auf 0,8 Prozent.