Die Polizei ermittelt bereits seit Ende Oktober wegen mehrerer Vorfälle, bei denen offenbar Steine von Brücken auf die Bundesstraße B2 geworfen wurden. Bislang sind der Polizei vier Fälle im Bereich von Nordendorf und drei Fälle im Bereich von Meitingen bekannt. Jeweils einmal wurden Steinewerfer nördlich von Gersthofen sowie im Bereich Mertingen registriert.

Am 26.10.2022 ereigneten sich in kürzester Zeit gleich zwei derartige Vorfälle auf Höhe der Tankstelle in Nordendorf. Dabei wurden die Windschutzscheiben von jeweils einem BMW und einem VW erheblich beschädigt. Auch am 27.10.2022 wurde ein BMW etwa einen Kilometer vor der Tankstelle bei Nordendorf mutmaßlich von einem Stein getroffen und dabei beschädigt.

Drei ähnliche Vorfälle passierten am 09.11.2022 auf Höhe der Lechstahlwerke bei Erlingen, auf Höhe der AS Nordendorf sowie im Bereich der AS Mertingen. Am 10.11.2022 wurde ein Fahrzeug im Bereich der AS Biberbach beschädigt.

Auch am gestrigen Montag (14.11.2022) kam es zu zwei Vorfällen. Dabei wurden ein VW auf Höhe der Lechstahlwerke bei Erlingen sowie ein Audi zwischen den Anschlussstellen Gersthofen Nord und Stettenhofen von einem bislang unbekannten Gegenstand getroffen.

Fahrer bzw. Fahrzeuginsassen wurden glücklicherweise in allen neun Fällen nicht verletzt. Der Gesamtschaden liegt bei mehreren tausend Euro.

Die Polizeiinspektion Gersthofen hat bereits seit Bekanntwerden des ersten Vorfalls die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. Dabei wurden umgehend alle notwendigen polizeilichen Maßnahmen getroffen, u.a. sofortige Fahndungen nach dem oder den Täter/n. Außerdem setzt die Polizei auf erhöhte Präsenz an den neuralgischen Punkten an der Bundesstraße. Die Maßnahmen führten aber bislang noch zu keinem Ermittlungserfolg.

Die Polizeiinspektion Gersthofen bittet Zeugen, die Angaben zu den geschilderten Vorfällen machen können oder denen verdächtige Personen an der B2 aufgefallen sind, sich unter Tel. 0821/323-1810 zu melden.
Außerdem appelliert die Polizei, bei verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der B2 nicht zu zögern und sofort den Notruf 110 zu wählen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.