B2 bei Rehau im Donau-Ries | Ausweichmanöver wegen umgestürztem Baum führt zur Kollision

Das Einsatzstichwort am Samstagabend (12.01.2019) für die Feuerwehr ist nichts Ungewöhnliches. Ein Baum soll aufgrund der Schneelast auf die Straße gestürzt sein. Als die Floriansjünger vor Ort eintreffen hat sich allerdings ein Verkehrsunfall ereignet. Das Ganze passierte auf der Bundesstraße 2 bei Rehau (Lkr. Donau-Ries).

n5_190112_ID14725_8 B2 bei Rehau im Donau-Ries | Ausweichmanöver wegen umgestürztem Baum führt zur Kollision Donau-Ries News Newsletter Polizei & Co B2 Baum Donau-Ries Fahrbahn LKW Monheim Rehau Unfall | Presse Augsburg
NEWS5 / Goppelt

Der Fahrer eines Gliederzuges, der in Richtung Donauwörth unterwegs war musste dem umgestürzten Baum ausweichen. Der Anhänger gerät dabei auf der Schneebedeckten Straße ins Rutschen. Ein entgegenkommender Kleinwagen hat keine Chance. Es kommt zur Kollision. Glücklicherweise werden die vier Insassen des Pkw nur leicht verletzt. „Es ist extrem rutschig und die Straße ist komplett voller Schnee.“ So berichtet eine Autofahrerin, die an die Unfallstelle kam.

Auch die Einsatzkräfte haben es bei solchen Wetterbedingungen schwer. Kreisbrandmeister Adalbert Feurer erzählt. „Ich bin kaum durchgekommen, weil der Schnee so schwer ist und circa 10 bis 15 Zentimeter Schnee auf der Fahrbahn liegen.“ Der Appell an die Verkehrsteilnehmer ist klar. Den Straßenverhältnissen angepasst fahren oder gleich zuhause bleiben. „Bei der Feuerwehr gilt das Sprichwort: Sicherheit geht vor Schnelligkeit.“ Adalbert erklärt weiter, dass die Einsatzkräfte sicher ankommen müssen, um zu helfen.

Die Bundesstraße 2 war für die Aufräumarbeiten gesperrt. Nachdem die Feuerwehr die umgestürzten Bäume, sowie die Unfallfahrzeuge weggeräumt hatten, konnte die Straße wieder frei gegeben werden.