BA-Chef unterstützt Recht auf Homeoffice

Im Streit um ein Recht auf Homeoffice hat sich der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, hinter die Pläne von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) gestellt. „24 Tage Homeoffice im Jahr – das ist ein Rahmen, den sicher keinen überfordert“, sagte Scheele den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagsausgaben). „In der Pandemie werden schon ganz andere Modelle gelebt.“

ba-chef-unterstuetzt-recht-auf-homeoffice BA-Chef unterstützt Recht auf Homeoffice Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen | Presse AugsburgFrau an einem Laptop, über dts Nachrichtenagentur

Die Tücke liege im Detail, führte Scheele aus, etwa in der Frage, ob man seinen Anspruch auf einen festen Büroplatz verliere, wenn man regelmäßig von zu Hause aus arbeite. „Grundsätzlich finde ich es aber richtig, ein Recht auf Homeoffice zu schaffen“, sagte er. Auf die Nachfrage, ob Heil auf seine Unterstützung zählen könne, sagte der Vorstandsvorsitzende der BA: „Im Großen und Ganzen ja.“