A8/Augsburg | Aggression erzeugt Aggression

Gestern Abend gegen 18.40 Uhr war eine 32-jährige Audi-Fahrerin im Bereich der Raststätte Augsburg Ost auf dem mittleren Fahrstreifen der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart  unterwegs. Ein 37-jähriger Mercedes-Fahrer befand sich zunächst dahinter, überholte die Frau dann aber auf der rechten Fahrspur und scherte dann wieder vor ihr ein. Um einen Unfall zu vermeiden musste die Audi-Fahrerin deswegen eine Vollbremsung durchführen.

Der Mercedes-Fahrer überholte danach noch weitere Fahrzeuge auf der rechten Spur, die Frau blieb an ihm dran und verständigte gleichzeitig die Polizei. Letztendlich fuhren dann beide bei der AS Gersthofen Mitte ab. An der dortigen Kreuzung stellte die 32-Jährige dann den Mercedesfahrer zur Rede, wobei es offenbar heftig zur Sache ging.

Dies gipfelte darin, dass sie ihm das Hemd zerriss und er die Frau kratzte und nach ihr trat, gefolgt von gegenseitigen Beleidigungen. Beide fuhren schließlich zur Polizei, wo auf dem Parkplatz eine erneute Auseinandersetzung (in Form von Schubsern und beleidigenden lautstark geführten Wortgefechten) zwischen den Beiden entbrannte.

Beide Autofahrer werden nun entsprechend ihren Tathandlungen angezeigt. Verkehrsteilnehmer, die durch das verbotswidrige Überholen des Mercedesfahrers bedrängt oder gar gefährdet wurden, werden gebeten sich bei der APS Gersthofen unter 0821/323 1910 zu melden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.