Die Deutschen Bahn wird zum Fahrplanwechsel 2019/2020 auf die übliche Preiserhöhung verzichten. Das bestätigte ein DB-Sprecher der „Bild“ (Samstagsausgabe). Die Maßnahme steht im Zusammenhang mit den Regierungsbeschlüssen zum Klimapaket, die darauf abzielen, mehr Verkehr auf die Schiene zu verlagern.

bahn-verzichtet-zum-fahrplanwechsel-auf-preiserhoehung Bahn verzichtet zum Fahrplanwechsel auf Preiserhöhung Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen 2020 Bahn Bundesregierung Fahrplanwechsel Klimapaket Preiserhöhung Verkehr | Presse AugsburgRegionalzug der Deutschen Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Außerdem prognostiziert die Bundesregierung durch die beschlossene Mehrwertsteuersenkung auf Bahn-Tickets von 19 auf nur noch 7 Prozent ab 2020 „eine Absenkung des Preisniveaus um 10 Prozent“ und „bis zu fünf Millionen zusätzliche Reisende pro Jahr in den ersten 18 bis 24 Monaten“. Das teilte die Bundesregierung in einer Antwort auf eine FDP-Anfrage mit, über die das Blatt berichtet.