Basketball | Kangaroos empfangen am Sonntag mit Treuchtlingen ein Spitzenteam

Für die BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen geht es aktuell Schlag auf Schlag in der 1. Regionalliga Südost. Nach den beiden Partien gegen den Ersten (Coburg) und Zweiten (Bad Aibling) in der Tabelle trifft man binnen zweier Wochen mit dem VfL Treuchtlingen nun auf den Dritten des aktuellen Klassements. Wegen anderweitiger Hallenbelegungen findet dieses Heimspiel ausnahmsweise am Sonntag statt, Sprungball ist um 16.30 Uhr in der Sporthalle Stadtbergen. Die Partie steht im Mittelpunkt eines großen Heimspieltages der BG, der um 9.30 Uhr mit einem U10 Spiel gegen den TSV Diedorf beginnt und dann um 18.45 Uhr mit dem Bezirksoberliga-Lokalderby der dritten Mannschaft gegen den TSV Gersthofen endet.2015-01-06-Basketball-–-129 Basketball | Kangaroos empfangen am Sonntag mit Treuchtlingen ein Spitzenteam Basketball News News Sport BG Leitershofen/Stadtbergen Kangaroos VfL Treuchtlingen | Presse Augsburg

Nach der unglücklichen 80:81 Niederlage in Bad Aibling gab es bei den Kangaroos diese Woche einige Wunden zu lecken. Die knappe Niederlage schlug schon alleine auf die Gemüter. Dazu kam, dass man die Heimreise aus Oberbayern mit einem halben Lazarett antreten musste. Die überaus harte und körperbetonte Partie forderte ihren Tribut und hatte zur Folge, dass man mit Josh Hart, Dominik Veney und Max Uhlich gleich drei Verletzte zu beklagen hatte. Vor allem die Aktion mit Hart trieb BG-Coach Adnan Badnjevic nach der Videoanalyse auch noch Tage später die Zornesröte ins Gesicht: „ Der Bad Aiblinger Spieler hechtet da am Boden liegend vollkommen unkontrolliert mit beiden Händen in Josh hinein, der gar nicht ausweichen konnte und einen heftigen Schlag abbekommen hat. So nimmt man billigend eine Verletzung seines Gegenspielers in Kauf, das muss bei allem Einsatz einfach nicht sein“, so Badnjevic, der vergebens ein unsportliches Foul für die Szene gefordert hatte. So hatten Mannschaftsarzt Dr. Rolf Pesch und Revital-Physio Marco Iaquinta unter der Woche Schwerstarbeit zu verrichten, fast täglich wurden die angeschlagenen Spieler behandelt. „Wir entscheiden beim Abschlusstraining am Freitag oder sogar erst beim Warm-Up am Sonntag, wer auflaufen kann. Wenn es irgendwie geht werden die Jungs auf die Zähne beißen, aber ein Risiko gehen wir nicht ein. Der eine Tag mehr Vorbereitung bis Sonntag kommt uns nun durchaus entgegen“, hofft Badnjevic weiter.

Denn schon in Bestbesetzung wird es gegen die Altmühlfranken wohl mehr als schwierig werden, etwas Zählbares einzufahren. Wie jedes Jahr mischen die Treuchtlinger munter an der Tabellenspitze mit, können auf eine seit Jahren eingespielte Mannschaft bauen, die von den beiden überragenden Topscorern Tim Eisenberger und Stefan Schmoll eindrucksvoll geführt wird. Der Tabellenstand des Teams um Trainerikone Stephan Harlander ist umso höher einzustufen, weil die Franken es eben als einziges Topteam des letzten Jahres geschafft haben, sich auch in der deutlich stärker besetzten diesjährigen Regionalliga ganz oben zu etablieren. Sollte man dazu das noch offene das Nachholspiel gegen Coburg erfolgreich gestalten, könnte Treuchtlingen sogar von ganz oben in der Tabelle grüßen.

Die Leitershofer selbst müssen allerdings dringend Pluspunkte einfahren. Center Nedim Hadzovic: „Wir müssen die Leistung der letzten Wochen konservieren, dann haben wir gegen jeden Gegner in der Liga eine realistische Chance. Auch gegen Treuchtlingen, obwohl wir gegen dieses Team glaube ich jetzt drei oder vier Mal in Folge verloren haben. Natürlich hoffen wir auch auf die Unterstützung der Fans, vielleicht kommen ja gerade am Sonntagnachmittag ein paar Leute mehr in die Halle“, so Hadzovic. In der Halbzeitpause können die BG Fans erneut am 500 Euro Wurf von Sponsor Fifty Fifty Sportsbar teilnehmen. Die Aktion wird wie immer von Box-Weltmeisterin Tina Schüssler und DJ Frankie moderiert. Das direkte Vorspiel bestreitet die zweite Herrenmannschaft der BG in der 2. Regionalliga gegen den DJK SB München (Spielbeginn 13.45 Uhr), bereits um 11.30 Uhr empfängt die U18 den TSV Sonthofen.