Basketball | Kangaroos starten gegen Schwabing München in die Regionalliga

Mit einem Heimspiel in der Osterfeldhalle beginnt am Samstagabend die neue Basketballsaison für die BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen. Erster Gegner in der 1. Regionalliga Südost ist dann der MTSV Schwabing München (Sprungball um 19.30 Uhr).

Basketball-kangaroos Basketball | Kangaroos starten gegen Schwabing München in die Regionalliga Basketball News News Sport Basketball BG Leitershofen/Stadtbergen Kangaroos MTSV Schwabing München Regionalliga Südost | Presse Augsburg

Vier Jahre lang tummelten sich die Kangaroos zuletzt in der 2. Basketball Bundesliga, in der abgelaufenen Saison erfolgte dann bekanntermaßen wieder der bittere Abstieg in die Regionalliga. Eine Spielklasse, die den Leitershofern aber nicht gänzlich unbekannt ist, spielte man dort schließlich schon durchgehend in den Jahren 1998 bis 2010 mit lediglich einem Jahr Unterbrechung in der 2. Regionalliga (Saison 2006/2007). Nachdem es in den letzten Jahren bei der BG fast immer nur steil bergauf ging, kam der Wind dann bereits in der letzten Saison wieder streng von vorne.

Eine Situation, die in einer sportlichen Misere wahrscheinlich auch nicht ungewöhnlich ist. Die Analyse von Leitershofens Abteilungsleiter Andres Santiago fällt dann auch dementsprechend aus: „Der Basketballsport in Deutschland hat in den letzten drei, vier Jahren  vor allem in den Bundesligen enorm an Bedeutung gewonnen und ist auf dem besten Weg, sich hinter Fußball klar zur Sportart Nummer zwei zu entwickeln. Vor allem in den Leistungszentren der Erstligisten mit deren Farmteams in der zweiten Bundesliga ist eine enorme Finanzkraft entstanden, wodurch es für die kleineren Vereine immer schwieriger wird, mitzuhalten. Wenn dann noch eine katastrophale Halleninfrastruktur dazu kommt wie wir sie in Stadtbergen nun einmal seit Jahren haben war es irgendwann klar, dass es nicht immer nur aufwärts gehen kann“, so Santiago. Demzufolge bekommt der gerade neu entstehenden Stadtberger Sporthalle, die zur Saison 2015/2016 fertig sein soll, letztendlich die entscheidende Rolle für den Fortgang des Basketballsports in  Stadtbergen zu. „Das war jetzt wirklich auf den letzten Drücker, denn so wäre es definitiv trotz der fortlaufenden Unterstützung durch die Stadtverwaltung nicht mehr weiter gegangen. Man kann dauerhaft weder in der 2. Liga noch in der Regionalliga und schon gar nicht im Nachwuchsbereich Leistungssport betreiben, wenn man in der Osterfeldhalle in der Drittelhalle oder sogar in der kleinen Leitershofer Schulturnhalle auf einem Basketballfeld, das den Spielfeldmaßen von 1985 entspricht, trainieren muss. Mit der neuen Halle ist aber jetzt der Ansporn da, dieses eine Jahr auch noch zu überbrücken und dann wieder richtig durchzustarten. Denn die PRO B ist durchaus das Ziel, das wir mittelfristig wieder erreichen wollen“, blickt der BG-Abteilungsleiter schon wieder positiv in die Zukunft.

Um diese Weichen für die Zukunft zu stellen war viel Arbeit über den Sommer hinweg notwendig. Naturgemäß fällt der Etat künftig natürlich deutlich geringer aus als in der zweiten Liga, jedoch blieben alle Sponsoren den Kangaroos treu und der ein oder andere neue Partner kam sogar hinzu. Genauso wichtig für die Stadtberger war aber auch, dass alle ehrenamtlichen Helfer ebenfalls an Bord blieben, was bei der BG die Grundlage überhaupt ist, eine Saison erfolgreich zu organisieren. Demzufolge konnte man sich dann frühzeitig an die Kaderplanung machen. Das Konzept war hier klar, neben zwei Ausländern wird ausschließlich auf Spieler gesetzt, die aus dem eigenen Nachwuchs kommen oder in Augsburg studieren oder arbeiten. Gerade die regionale und lokale Komponente soll dafür sorgen, dass die Zuschauer künftig wieder  zahlreich in die Osterfeldhalle strömen.

fcaugsburg_freiburg Basketball | Kangaroos starten gegen Schwabing München in die Regionalliga Basketball News News Sport Basketball BG Leitershofen/Stadtbergen Kangaroos MTSV Schwabing München Regionalliga Südost | Presse Augsburg
Gewinnspiel

Im Spielerkader kam es zu einigem Stühlerücken. Brandon Provost und der ab Januar dauerverletzte Alex Bazzell kehrten in die USA zurück, Kevin Wysocki wechselte in die erste polnische Liga TBL zu Stabill Jezioro Tarnobrzeg. Michael Hoffmann schnürt künftig die Stiefel wieder für den Leitershofer Ligakonkurrenten TSV Oberhaching-Deisenhofen, während Sönke Petersen für die dritte Mannschaft von Bayern München auflaufen will. Der sicherlich bitterste Abgang für die Kangaroos war der des 20-jährigen Eigengewächses Nico Breuer, der studienbedingt künftig für den österreichischen Zweitligisten BBU Salzburg spielt.

Neu bei den Kangaroos sind der Amerikaner Jason Adams (Missouri), André Lockhart von der Karibikinsel Barbados (zuletzt Essex Leopards, besitzt einen britischen Pass), Ex-Kangaroo Dominik Veney (Schwaben Augsburg), Harald Debelka (Giants Nördlingen, absolviert in Augsburg seine Ausbildung), Milan Tesic (ratiopharm Akademie Ulm, beginnt im Oktober an der Hochschule sein Informatikstudium)  sowie Dennis Behnisch und Daniel Nimphius aus der zweiten BG-Garnitur. Die Zielrichtung gibt der mit dem Neuaufbau betraute Cheftrainer Ado Badnjevic, der das Amt letzten Dezember übernommen hatte und mit Robert Mattis künftig einen neuen Co-Trainer an seiner Seite hat, klar vor. „Alles andere, als am Ende unter den ersten fünf Plätzen zu landen, wäre eine Enttäuschung. Wir wollen daher möglichst lange in der Spitzengruppe mitmischen, legen aber auch großen Wert darauf, dass wir unsere vielen eigenen Spielern einbauen und entwickeln und so ein Gerüst für die Zukunft aufbauen. Ich bin sehr froh, dass wir so viele junge Spieler haben, hier macht sich die Arbeit, welche die letzten Jahre in der zweiten Mannschaft und der U18, vor allem aber auch bei unserem Kooperationspartner TV Augsburg in der JBBL verrichtet wurde, immer mehr bezahlt“, so Badnjevic.

Dazu hin hat man bei den Leitershofern Wert darauf gelegt, den Kader sehr breit zu halten, was mit 14 Spielern auch gelungen ist. Gerade weil die Kangaroos die letzten drei Jahre vom Verletzungspech verfolgt waren und dann im Saisonverlauf mit Miniteams antreten mussten. Eine sicherlich richtige Entscheidung, denn bereits zum Saisonstart gegen das sehr junge und dynamische Team aus Schwabing gibt es erste Ausfälle zu verzeichnen. Alex Chalusiak kehrt wohl erst in zwei Wochen aufs Feld zurück, bei Florian Spindler könnte es aufgrund anhaltender Kniebeschwerden noch länger dauern und Julian Breuer wird erst unmittelbar vor der Partie von seiner Abiturfahrt zurückerwartet. Dafür läuft die Reha bei Neuzugang Milan Tesic schneller als geplant, er soll am Samstag zumindest schon einmal im Aufgebot stehen.

Der Eintritt für Erwachsene beträgt künftig 5 Euro, die ermäßigte Karte kostet 3 Euro, Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahre bezahlen 2 Euro.

kangaroos-2014-2015 Basketball | Kangaroos starten gegen Schwabing München in die Regionalliga Basketball News News Sport Basketball BG Leitershofen/Stadtbergen Kangaroos MTSV Schwabing München Regionalliga Südost | Presse Augsburg
Die Kangaroos 2014/2015

Kader TOPSTAR Kangaroos 2014/2015
André Lockhart (28 Jahre/180 cm), Jason Adams (24/195), Alexander Chalusiak (23/196), Dominik Veney (27/200), Nedim Hadzovic (23/205), Sebastian Woelki (24/200), Julian Breuer (18/180), Dennis Behnisch (22/184), Daniel Nimphius (23/175), Raphael Braun (19/188) , Harald Debelka (23/195), Florian Spindler (19/192), Max Uhlich (19/196), Milan Tesic (19/204)

Regionalliga Südost
Favorit für die Meisterschaft ist sicherlich der FC Bayern München II führen. Für die Reserve des deutschen Meisters ist ein Farmteam in der PRO B eigentlich Pflicht, schon im letzten Jahr verpasste man den Aufstieg nur wegen eines einzigen Korbes gegenüber dem Würzburger Bundesliganachwuch. Und besonders wenn das Münchner Ensemble aus U-Nationalspielern noch durch das Erstligatrio Paul Zipser, Mauricio Marin sowie 2,17 Meter Riese Daniel Mayr verstärkt wird, könnten die Gegner in der Regionalliga vor unlösbaren Problemen stehen.basketball_regionalliga Basketball | Kangaroos starten gegen Schwabing München in die Regionalliga Basketball News News Sport Basketball BG Leitershofen/Stadtbergen Kangaroos MTSV Schwabing München Regionalliga Südost | Presse Augsburg

Mit den Bayern Schritt halten will in erster Linie der andere Zweitligaabsteiger, die Giants TSV 1861 Nördlingen. Im Ries wurde mit Fabian Brütting der nicht nur vielleicht beste deutsche Spieler der Regionalliga weitermit einem Amerikaner, zwei Slowenen und einem Spanier augferüstet. Letzte Woche beim 88:70 Sieg gegen Zweitligist Würzburg bewies das Team von Coach Mario Matic dann auch schon einmal seine Ambitionen. Zum engeren Favoritenkreis zählt auch der letztjährige Tabellendritte Vilsbiburg Baskets, der nicht nur über eine tolle Spielstätte verfügt sondern sich ebenfalls einen Kader mit zahlreichen ausländischen Spielern leistet (wobei in der Regionalliga jeweils nur Ein-Nicht-EU Spieler einsatzberechtigt ist).

Ebenfalls bereits letzte Saison in der Spitzengruppe war der TSV Oberhaching-Deisenhofen, der seinen gesamten Kader halten und  namhafte Verstärkungen vor allem vom FC Bayern an Land gezogen hat. An diesen Teams wollen sich die Kangaroos orientieren, allerdings sind auch die anderen Mannschaften  der Liga sehr ambitioniert und sicher nicht einfach im Vorbeigehen zu bezwingen. So hat beispielsweise Herzogenaurach mit Ryan de Michael einen Ex-Bundesligaspieler, der inzwischen einen deutschen Pass besitzt, verpflichtet. Nicht umsonst wird von der bestbesetztesten Regionalliga der letzten Jahre gesprochen.