Basketball | Leitershofen Kangaroos gehen trotzt Niederlage als Tabellenführer in die Winterpause

Auch nach der Halbzeitpause lief es nicht wirklich besser für die Kangaroos. Der Gegner behielt das Momentum in der Hand, zeigte sich gerade jetzt auch wesentlich aggressiver als die Leitershofer, die sich immer mehr an der Verteidigung der Franken die Zähne ausbissen. Beim Spielstand von 60:42 für den VfL nach 30 Minuten war die Partie fast schon vorentschieden. Erst im letzten Viertel zeigten die Leitershofer Spieler dann die Moral und die Emotionen, die man zuvor im Vergleich zum Gegner doch etwas hatte vermissen lassen. Auch das Publikum unterstützte nun die Mannschaft noch einmal nach Leibeskraeften, lieferte sich heiße Duelle mit dem Treuchtlinger Anhang. Gleichwohl, der Weckruf kam zu spät und zu mehr als einer Ergebniskosmetik reichte es für die Kangaroos nicht mehr. Die Gäste konnten so einen sicherlich mehr als verdienten Sieg mit an die Altmuehl entführen.

Nach Ende der Vorrunde liegt Leitershofen nun punktgleich vor Bayern München und jeweils 22:4 Zaehlern an der Tabellenspitze . Treuchtlingen wahrte mit dem Sieg und nunmehr 18:8 Punkten seine Ambitionen im Kampf um die Meisterschaft, alle anderen Teams haben bereits 10 Minuspunkte auf dem Konto. Für die Kangaroos geht es erst am 16. Januar in Erfurt weiter, weil das Spiel gegen den FC Bayern auf März verschoben wurde. Eine nach dem Sonntagsspiel sicherlich willkommene Verschnaufpause für das Team von Trainer Adnan Badnjevic.

Besser machte es die U12 der Stadtberger im Vorspiel. Mit einem 56:53 Sieg im Spitzenspiel gegen Schwaben Augsburg sicherte man sich ungeschlagen die Herbstmeisterschaft in der Bezirksoberliga.

BG TOPSTAR Leitershofen/Stadtbergen: Breuer (2), Braun (2), Chalusiak (2), Uhlich (12), Wachinger, Rud, Hadzovic (6), Veney (5), Tesic (3), Knopke (9), Richter (11), Harris (11).

Beste Werfer Treuchtlingen: Maischak (14), Schmoll (25), Huhn (12)

Stimmen zum Spiel

BG Headcoach Adnan Badnjevic: „Gratulation an Treuchtlingen und Trainer Harlander zu einem hochverdienten Sieg. sie waren die bessere Mannschaft heute. wir haben in der Verteidigung längst geglaubte Fehler wieder herausgeholt und waren im Angriff gegen die gute Verteidigung des Gegners ohne Ideen und Einfälle“.

BG Co Trainer Tommy Nadir: „Der VfL hat das Spitzenspiel wesentlich emotionaler angenommen als wir und hat dann mit der Fuehrung an Sicherheit gewonnen. Es war heute unsere schlechteste Saisonleistung, trotzdem blicken wir auf eine sehr erfolgreiche Hinrunde zurück und werden im neuen Jahr wieder angreifen“.

BG Kapitän Alexander Chalusiak: „Wir hätten den Fans heute gerne noch einen weiteren Sieg geschenkt, leider hat es nicht gereicht, die Niederlage war verdient, da braucht man nicht herumreden. Jetzt freuen wir uns auf ein paar freie Tage“.

Kangaroos Geschäeftsführer Johannes Dolpp: „Vor der Saison hätten wir 22:4 Punkte und die Herbstmeisterschaft unterschrieben, keine Frage. Trotzdem wäre ein Sieg heute natürlich nochmals das i Tüpfelchen gewesen. Ich will die Gelegenheit nutzen, um mich bei den Sponsoren und den vielen ehrenamtlichen Helfern für die tolle Unterstützung zu bedanken und wünsche nun allen ein paar geruhsame Feiertage“

1
2