Bauarbeiten zur Erweiterung des Parkhauses am Donauwörther Bahnhof laufen

Seit nunmehr gut einem Monat sind die Bauarbeiten zur Erweiterung des Parkhauses am Donauwörther Bahnhof in vollem Gange: Das bestehende Parkhaus wird durch den Anbau in westlicher Richtung um 48 Stellplätze auf dann insgesamt 320 Stellplätze erweitert.

Baustelle Bahnhofsparkhaus E.drechsler
Foto: Stadt Donauwörth / E. Drechsler

Die Erweiterung baut auf die bereits zu einem früheren Zeitpunkt erfolgte Bohrpfahlgründung auf. Die längere Unterbrechung der Bauarbeiten war insbesondere dadurch begründet, dass sich durch den Anbau die brandschutztechnische Einordnung auch für das Bestandsgebäude änderte und damit eine deutlich aufwändigere Gesamtbetrachtung notwendig war. Im Zuge des Anbaus wird dementsprechend nun auch das Bestandsgebäude brandschutztechnisch ertüchtigt.

Der Bauablauf sieht nun vor, dass bis in den Herbst die Stahlkonstruktion errichtet wird, anschließend folgen die Beton- und die Ausbauarbeiten. Die Fertigstellung hängt auch von der Witterung und Materialverfügbarkeit ab, soll jedoch spätestens im Frühjahr kommenden Jahres erfolgen.

Ebenfalls umgesetzt werden soll die Erneuerung der WC-Anlage am Bahnhof: Die bestehenden Container werden gegen eine deutlich höherwertige, selbstreinigende Anlage ausgetauscht, die mehr Komfort und Sauberkeit bieten soll. Außerdem wird sie weniger Angriffsflächen für Vandalismus bieten, denn dieser sorgt bislang leider regelmäßig für mutwillige Beschädigungen, die mit einem erheblichen und immer wiederkehrenden Sanierungsaufwand durch die Stadt Donauwörth verbunden sind. Entsprechende Angebote werden derzeit eingeholt, mit der Umsetzung ist – die Lieferfähigkeit vorausgesetzt – bis Jahresende zu rechnen.