Bauministerin Klara Geywitz (SPD) will mehr Menschen ermöglichen, in Genossenschaftswohnungen zu leben. Dazu will Geywitz das KfW-Kreditprogramm für den Kauf von Genossenschaftsanteilen verdoppeln, schreibt der „Spiegel“. Künftig sollen Käufer dafür Darlehen bis zu 100.000 Euro aufnehmen können.

Bauministerin Will Kauf Von Genossenschaftsanteilen ErleichternOrganisierter Protest gegen Gentrifizierung, über dts Nachrichtenagentur

Der Bund soll zudem einen Tilgungszuschuss in Höhe von 15 Prozent leisten. Die Idee ist Teil einer umfassenden Reform der Eigentumsförderung, an der das Bauministerium gerade arbeitet. Teil dieser Reform soll auch der Ansatz „Jung kauft Alt“ sein, bei dem Anreize für den Kauf von Bestandsgebäuden im ländlichen Raum geschaffen werden sollen.

Den Bau von neuen Einfamilienhäusern hatte Geywitz zuletzt als „ökonomisch und ökologisch unsinnig“ bezeichnet.