Ab 12. April wird in der Augsburger Altstadt gegraben. Wegen der Verlegung von Strom- und Glasfaserleitungen, sowie eines neuen Pflasterbelags wird es zu erheblichen Einschränkungen kommen.

Symbolbild

Die Stadtwerke Augsburg (swa) und das Tiefbauamt der Stadt Augsburg werden ab Montag 12. März den Hunoldsgraben in der Altstadt erneuern. Zunächst verlegen die swa Glasfaserleitungen für schnelles Internet und erneuern die Stromleitungen. Diese Arbeiten vom Elias-Holl-Platz Richtung Süden bis Hunoldsgraben 31 dauern voraussichtlich sechs bis sieben Wochen. Die Parkplätze im Baubereich werden während dieser Zeit größtenteils nicht zur Verfügung stehen. Die Zufahrten zu den Grundstücken und Tiefgaragen werden grundsätzlich möglich sein, ebenso der Zugang zu den Geschäften und Wohnhäusern und der Durchgang für Fußgänger.

Anschließend wird der Pflasterbelag durch das Tiefbauamt auf voller Straßenbreite erneuert. Hier finden in vier Bauabschnitten die Arbeiten teilweise parallel statt, um die Bauzeit möglichst kurz zu halten. Wegen der geringen Platzverhältnisse wird im jeweiligen Bauabschnitt die Zufahrt zu den Grundstücken und Tiefgaragen für die Anwohner nicht immer gewährleistet werden können.

Die Bauabschnitte mit den voraussichtlichen Bauzeiten im Einzelnen

  • Judenberg bis Hunoldsgraben 18 vom 23. April bis 8. Juni
  • Hunoldsgraben 31 bis Hunoldsgraben 38 vom 7. Mai bis 22. Juni
  • Hunoldsgraben 18 bis Elias-Holl-Platz vom 11. Juni bis 27. Juli
  • Hunoldsgraben 38 bis Judenberg vom 25. Juni bis 10. August

Wegen der eingeschränkten Platzverhältnisse wird der jeweilige Baustellenbereich aus Sicherheitsgründen auch für den Fußgängerdurchgang gesperrt. Deshalb wird für die Fußgänger im nördlichen Baustellenbereich eine Umleitung über den Eisenberg, Pfladergasse, Weiße Gasse, Judenberg sowie für den südlichen Baustellenbereich über den Hunoldsberg, Geißgäßchen, Vorderen Lech, Weiße Gasse, Judenberg ausgeschildert. Die Verbindung Judenberg mit Weiße Gasse wird für den Fußgängerverkehr und die Anlieferung zu den Geschäften mit möglichst geringen Beeinträchtigungen aufrechterhalten.