Bayer Leverkusen entlässt Cheftrainer Bosz – Hannes Wolf übernimmt

Der Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat sich mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Peter Bosz getrennt. Nachfolger wird mindestens bis zum Ende der laufenden Saison Hannes Wolf, teilte der Verein am Dienstag mit. Neben Bosz werden demnach auch die beiden Co-Trainer Hendrie Krüzen und Rob Maas sowie Athletiktrainer Terry Peters freigestellt.

Dts Image 14714 Fhsggokbfp 3122 800 600Peter Bosz, über dts Nachrichtenagentur

„Angesichts der fußballerischen Entwicklung in den vergangenen Wochen sind wir zu dem Schluss gekommen, dass die Trennung von Peter Bosz nicht mehr zu umgehen ist“, sagte Sport-Geschäftsführer Rudi Völler. „Das 0:3 am Sonntag bei Hertha BSC war leider bezeichnend, unsere Mannschaft ist zuletzt immer wieder in dieselben Muster verfallen.“ Man habe es nicht geschafft, die sich wiederholenden Fehler abzustellen und in die Erfolgsspur zurückzukehren.

„Nach einer sachlichen und sehr offenen Analyse der sportlichen Situation sind wir deshalb übereingekommen, trotz der nach wie vor großen Wertschätzung für Peter Bosz einen Schnitt zu machen“, so Völler. Wolf kommt vom Deutschen Fußball-Bund (DFB), wo er zuletzt U18-Trainer war. Er soll bei der Werkself von Co-Trainer Peter Hermann unterstützt werden. In der Bundesliga war Leverkusen zuletzt immer weiter abgerutscht.

Aktuell steht der Verein auf dem sechsten Platz, der Abstand zu den Champions-League-Rängen beträgt sieben Punkte.