In Augsburg entsteht das erste Inklusionshotel „einsmehr“. Die Bayerische Landesstiftung unterstützt das Projekt nun mit einer Förderung.

Sozialstaatssekretärin Carolina Trautner, MdL (2. V.r.), die Landtagsabgeordneten Andreas Jäckel (li) und Johannes Hintersberger (re), MdL und Benedikt Lika, Vorsitzender des Forum „Menschen mit Behinderung“ in der CSU (Mitte).

„In Augsburg wird das erste Inklusionshotel entstehen, in dem knapp die Hälfte der Belegschaft Menschen mit Behinderung sein werden. Betreiber des Hotels ist der einsmehr e.V., der damit Menschen mit Beeinträchtigung eine Perspektive auf dem ersten Arbeitsmarkt ermöglichen will“, erklärt der Augsburger Abgeordnete Johannes Hintersberger, MdL die Hintergründe des geförderten Projekts. „Mit der Förderung durch die Bayerische Landesstiftung in Höhe von knapp 100.000 Euro, ist die nächste wichtige Finanzierungsetappe genommen“, so Hintersberger weiter.

„Es ist toll zu sehen, dass bei so einem wichtigen Inklusionsprojekt, das echte, lebendige Teilhabe ermöglicht, alle an einem Strang ziehen! Neben der Landesstiftung und dem Trägerverein beteiligen sich auch die Stadt Augsburg, der Bezirk Schwaben, das Inklusionsamt des Zentrums Bayern Familie und Soziales (ZBFS), sowie die Aktion Mensch und der Sternstunden e.V. an der Finanzierung“, erläutert Hintersberger.

Auch Heilig-Geist-Spitalstiftung in Aichach erhält eine Förderung

Die Heilig-Geist-Spitalstiftung in Aichach erhält von der Bayerischen Landesstiftung einen Zuschuss in Höhe von 2.130 Euro. Das konnte der Landtagsabgeordnete Peter Tomaschko heute in München verkünden. Die Zuschüsse wurden für die Renovierung der Fassade des Altbaus des Alten- und Pflegeheims gewährt und mit der regionalen Bedeutung des Baudenkmals begründet.

Bereits vor zwei Jahren erhielt das Alten- und Pflegeheim für die Sanierung der Giebelfassade des Anwesens Stadtplatz 35 in Aichach einen Zuschuss von 3.820 Euro.