Verkauft übers Internet, eingepfercht in eine Kiste, transportiert in einem Twingo. Die bayerische Polizei hat Nahe der tschechischen Grenze eine ungewöhnliche Entdeckung gemacht.
 
 




Kurioser Fund in der Oberpfalz: vergangene Nacht fand eine Streife der Polizeiinspektion Neunburg vorm Wald bei der Kontrolle eines Kleinwagens einen ausgewachsenen Puma. Ein Mann aus Baden-Württemberg hatte diesen zur privaten Haltung aus Tschechien mitgebracht. Das Tier wurde vorsorglich sichergestellt.

Am Dienstag, 15. März 2022, gegen 23.15 Uhr erreichte die Polizeieinsatzzentrale Oberpfalz ein Funkspruch einer Streife der Polizeiinspektion Neunburg vorm Wald. Diese hatte in der Industriestraße einen Kleinwagen kontrolliert und dabei in einer Holzbox einen ausgewachsenen Puma aufgefunden. Am Steuer saß ein 30-jähriger Mann aus Baden-Württtemberg. Nach derzeitigem Kenntnisstand hatte er das Tier in Tschechien erworben und wollte es zu Hause als Haustier halten. Der Puma ist fünf Jahre alt und wiegt rund 40 Kilogramm.

Fittosize 1200 0 93F621039B29E64A1A122A4291753E1C Sichergestellter Puma
© PI Neunburg vorm Wald

Das Tier wurde vorsorglich von der Polizei sichergestellt. Herausfordernd für die Einsatzkräfte war es, zur Nachtzeit ein ausreichend qualifiziertes Fachpersonal für diese in hiesigen Breitengraden eher seltene Tierart zu finden. Schließlich konnte ein fachkundiger Tierarzt aus Mittelfranken kontaktiert und hinzugezogen werden, der das Tier zur Vermeidung von weiterem Stress und zur Umverladung für wenige Minuten betäubte. Es wurde zum Schutz am Mittwoch vorübergehend und unverletzt in eine artgerecht ausgestattete bayerische Facheinrichtung gebracht.

© PI Neunburg vorm Wald

Die Ermittlungen werden von der Polizeiinspektion Neunburg vorm Wald in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Amberg und der zuständigen Naturschutzbehörde geführt. Es besteht u.a. der Anfangsverdacht eines Vergehens nach dem Bundesnaturschutzgesetz.