Bayerische Regiobahn wird nicht bestreikt – Trotzdem Zugausfälle nicht ausgeschlossen

BRB-Mitarbeitende streiken nicht, die angekündigten Streiks der GDL können mittelbar aber Auswirkungen auf den Zugverkehr auf den Strecken der BRB haben.

279737 1 Articledetail 160915 Brb Fotograf Uwemiethe 8
Symbolbild: Züge der Bayerischen Regiobahn. Foto: Bayerische Regiobahn GmbH

Die BRB weist darauf hin, dass der aktuell seitens der GDL angekündigte Streik ab heute Abend ausschließlich die Deutsche Bahn betrifft, nicht aber die BRB bestreikt wird. Die Bayerische Regiobahn geht davon aus, dass die BRB-Züge fahrplanmäßig verkehren und die BRB-Fahrgäste weiterhin in regelmäßiger Taktung bequem reisen können. Sollte allerdings DB-Personal in Streik treten, das für die Infrastruktur zuständig ist, sind auch Verspätungen und Zugausfälle bei der BRB nicht ausgeschlossen.

Sollten sich Zugausfälle oder Verspätungen auf den Strecken der BRB ergeben, informiert die Gesellschaft über die Homepage (www.brb.de), Facebook, Twitter und an den Haltepunkten und Bahnhöfen.