Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) hat die Bundesregierung aufgefordert, die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Langzeitpflege umfassend zu reformieren. „Die Langzeitpflege ist eine der großen gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen der kommenden Jahre und Jahrzehnte“, sagte er am Sonntag.

Schon jetzt sei die Personalsituation in der Pflege angespannt – und man wisse, dass sich die Lage noch weiter zuspitzen werde. Deshalb müsse die Bundesregierung rasch handeln. „Angesichts der stark steigenden Zahl an Pflegebedürftigen ist auch eine Struktur- und Finanzreform der Pflegeversicherung unerlässlich“, fügte der CSU-Politiker hinzu. Eine zentrale Aufgabe einer „zukunftsfähigen Pflegepolitik“ sei es, qualifizierte Fachkräfte in der Pflege zu halten und neue zu gewinnen.

„Attraktive Arbeitsbedingungen sind flächendeckend nur in einem solide finanzierten und deutlich vereinfachten System zu erreichen.“ Die Bundesregierung dürfe das Thema nicht auf die lange Bank schieben. Der Reformbedarf sei groß, so Holetschek.

Foto: Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Bayern Draengt Auf Umfassende Pflegereform