Bayerns Ministerpräsident Söder warnt in Neujahrsansprache vor einer dritten Corona-Welle

In seiner Ansprache zum Jahreswechsel geht Bayerns Ministerpräsident Markus Söder  auf die Corona-Pandemie und seine Auswirkungen ein. Er warnt zudem vor einer möglichen dritten Welle. Die Neujahrsansprache wird am 1.Januar in TV und Rundfunk ausgestrahlt.

20190824 Plärrer Umzug95
Archivfoto: Dominik Mesch

„Wir müssen uns weiter beschränken. Denn noch hat Corona unser Land, ja die ganze Welt fest im Griff. Wir erleben gerade die zweite Welle. Manche prophezeien sogar schon eine dritte Welle. Und Nachrichten über mutierte Corona-Viren machen große Sorge.“, mahnt Ministerpräsident Markus Söder in seiner Neujahrsansprache.

Hoffnung sieht der bayerische Regierungschef in den Impfstoffen. „Der Impfstoff ist die Langzeitstrategie gegen Corona. Es wird nicht über Nacht gehen. Aber mit jeder Impfung gewinnen wir ein Stück Normalität und Freiheit zurück.“

Und weiter: „Corona ist die Bewährungsprobe unserer Generation. Wir bestehen sie – gemeinsam! Wir lassen dabei keinen alleine. Wir denken an jeden.“

Die Neujahrsansprache wird morgen Abend in TV und Rundfunk ausgestrahlt, auch Presse Augsburg wird die Rede morgen veröffentlichen.