Bedrohung durch Rechtsextremisten und Reichsbürger nimmt zu

Die Bedrohung der inneren Sicherheit durch Rechtsextremisten und Reichsbürger nimmt in der Coronakrise weiter zu. Der Verbund der Verfassungsschutzbehörden habe 2020 in beiden Szenen deutlich mehr Personen als im Jahr zuvor festgestellt, berichtet der „Tagesspiegel“ unter Berufung auf Sicherheitskreise. Das rechtsextreme Spektrum wuchs demnach um rund 1.200 Anhänger auf insgesamt 33.300, bei den Reichsbürgern gab es eine Zunahme um 1.000 Personen auf 20.000. Gerade bei den Corona-Protesten sei die letzte Gruppe sichtbarer geworden, hieß es.

Bedrohung Durch Rechtsextremisten Und Reichsbuerger Nimmt ZuReichsbürger bei Demo von Corona-Skeptikern am 29.08.2020, über dts Nachrichtenagentur

Dem Bericht zufolge stieg auch das Potenzial der gewaltorientierten Rechtsextremisten. Es wuchs demnach auf 13.300 Personen. Das sind 300 mehr als im Jahr zuvor.