Bedrohungslage in Neu-Ulm – Unbekannter Täter bedroht Passanten mit Schusswaffe

Am 30.10.2020 kurz vor Mitternacht wurde bei der Polizeieinsatzzentrale eine Bedrohungslage im Stadtgebiet Neu-Ulm mitgeteilt. Ein bislang unbekannter Täter suchte mit einer Gruppe von drei Personen ein Gespräch. Im Gesprächsverlauf griff er hinter seinen Rücken, zog eine Waffe hervor, lud diese durch und hielt die Waffe in bedrohlicher Haltung in Richtung der Anwesenden, ohne ein Wort dazu zu sagen.

Gun 171309 1280
Symbolbild

Diese ergriffen die Flucht und verständigten die Polizei. Eine sofort durchgeführte Fahndung im Stadtgebiet Neu-Ulm und Ulm, durch zahlreiche Streifenbesatzungen der Polizei Neu-Ulm und des Polizeireviers Ulm-Mitte, führte nicht zur Ergreifung des Täters. Ob es sich letztendlich um eine echte Waffe handelte, konnte nicht abschließend geklärt werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand bestand zwischen Täter und Opfer keine Vorbeziehung. Die Motivlage des Unbekannten bleibt ungeklärt.

Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm (0731/8013-0) zu melden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.