Beeinträchtigungen dauern nach Zugunfall in Augsburg-Oberhausen wohl bis Freitag an

Aufgrund mehrerer am Freitag aus den Schienen gesprungener Güterzugwagen kommt es auf dem Streckenabschnitt Augsburg Hbf – Gersthofen weiterhin zu Beeinträchtigungen.

Die Regionalzüge (RB) der Relation Augsburg Hbf – Donauwörth beginnen und enden weiterhin in Gersthofen. Ab Augsburg Hbf nutzen Sie bitte die Straßenbahnlinie 4 bis zur Endhaltestelle Oberhausen Nord P+R. Ab dort pendeln zwei Busse ohne festen Fahrplan nach Gersthofen. Für die Gegenrichtung nutzen Sie diese Alternative bitte sinngemäß. Die Fahrkarten der Deutschen Bahn sind für die Fahrten in der Straßenbahnlinie 4 für die Dauer der Störung freigegeben. Bitte beachten Sie, dass sich Ihre Reisezeit durch diesen Reiseweg um circa eine Stunde verlängert.

Die Regionalzüge (RE) der Relation Augsburg Hbf – Nürnberg Hbf beginnen und enden planmäßig in Augsburg Hbf.

Die Regionalzüge (RE) der Relation München Hbf – Augsburg Hbf – Treuchtlingen beginnen und enden in Augsburg Hbf. In und aus Richtung München Hbf ist ein Umstieg in Augsburg Hbf erforderlich.

Die Züge des Allgäu-Franken-Express verkehren auf dem Regelweg.

Die Züge der Agilis sind auf den Abschnitten Donauwörth – Ingolstadt Hbf und Donauwörth – Günzburg weiterhin für Reisende mit DB-Fahrkarte mit Ziel­rich­tung Augsburg oder München für die Dauer der Störung freigegeben. Für die Gegenrichtung nutzen Sie diese Alternative bitte sinngemäß.

Ebenso sind die Züge der Bayerische Regiobahn (BRB) auf dem Abschnitt Ingolstadt – Augsburg für Reisende mit DB-Fahrkarte mit Ziel­rich­tung Augsburg für die Dauer der Störung freigegeben. Für die Gegenrichtung nutzen Sie diese Alternative bitte sinngemäß.

Die Beeinträchtigungen dauern voraussichtlich bis Freitag, 22.02.2019 an.