Der Behindertenbeirat der Stadt Augsburg zeichnet zusammen mit Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl das Behindertenfreundliche Projekt 2019 aus. In diesem Jahr fiel die Entscheidung auf die Sozialgenossenschaft „MutMacherMenschen“.

plr_MutMacherMenschen_141019_17 Behindertenfreundliches Projekt:  „MutMacherMenschen“ ausgezeichnet Augsburg Stadt News Politik | Presse Augsburg
Die MutMacherMenschen gemeinnützige eG ist eine soziale Produktivgenossenschaft – übrigens die erste in Deutschland. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg.

Deren Ziel ist, notwendige Arbeits- und Beschäftigungsmöglichkeiten für psychisch beeinträchtigte Menschen in Augsburg zu schaffen. Die MutMacherMenschen gemeinnützige eG ist eine soziale Produktivgenossenschaft – übrigens die erste in Deutschland – von, für und mit Menschen im Genesungsprozess nach einer psychischen Krise.

Seit Oktober haben die Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer die neuen Räumlichkeiten in der Blücherstraße in Lechhausen bezogen. Zuvor hat sie sich ihre Werkstatt mit dem Werkraum im Martini-Park geteilt. Sie stellt Naturschutzprodukte her, wie etwa Wildbienenhotels, Vogelfutterhäuschen oder Nistkästen.

„Es wäre wünschenswert, dass sich in jedem Augsburger Garten ein Bienenhotel oder ein Vogelfutterhäuschen aus der MutMacherMenschen-Manufaktur befände“, so Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl.

Wie wichtig der Arbeitsmarkt für Teilhabemöglichkeiten behinderter Menschen ist, betont Sozialbürgermeister Dr. Stefan Kiefer: „Diesen Bereich zu unterstützen, ist auch ein wichtiges Ziel unseres städtischen Aktionsplanes, den wir 2019 verabschiedet haben.“