Bei Wohnungsdurchsuchungen in Stadtbergen und Höchstädt größere Mengen Drogen gefunden

Aufgrund erfolgter Vorermittlungen wurden am 08.02.2022 die Wohnungen von Verdächtigen in Stadtbergen und Höchstädt  durch Beamte der Polizeiinspektionen Augsburg und Dillingen durchsucht.
 
Drogenbeauftragte Fuer Sechs Gramm Grenze Bei Cannabis 1
Symbolbild
 

Stadtbergen – Am Dienstag (08.02.2022) durchsuchten Polizeibeamte die Wohnung eines 39-jährigen Mannes und fanden dabei eine größere Menge an Betäubungsmitteln sowie typische Utensilien auf. Ermittlungen im Vorfeld erhärteten bereits den Verdacht, dass der 39-Jährige Handel mit verschiedenen Betäubungsmitteln treibt. Die Staatsanwaltschaft Augsburg erwirkte daraufhin beim zuständigen Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss. Dieser wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Augsburg Mitte vollzogen. In der Wohnung des 39-Jährigen wurden sie fündig. Neben je einem Kilo Marihuana und Amphetamin fanden die Ermittler auch verschiedenen kleinere Mengen anderer Betäubungsmittel, sowie diverse Utensilien zum Wiegen und Verpacken der Drogen. Auch Bargeld im mittleren dreistelligen Eurobereich und Mobiltelefone wurden beschlagnahmt. Der 39-Jährige wurde vorläufig festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft beantragten Untersuchungshaftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Dem 39-Jährigen wird illegaler Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen.

Höchstädt – Am Dienstag (08.02.2022) durchsuchten Beamte der Kriminalpolizei Dillingen die Wohnung eines 22-jährigen Mannes. Gegen den Mann hatte sich durch Ermittlungen der Verdacht erhärtet, dass er mit Betäubungsmittel Handel treibt. In der Wohnung des 22-Jährigen fanden die Beamten 700 Gramm Amphetamin und ca. 150 Gramm Kräutermischung. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Augsburg wurde der Mann vorläufig festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der Richter erließ einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Dem 22-Jährigen wird illegaler Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.