Der EHC Biel nimmt am 15. Internationalen Dolomitencup in Neumarkt/Südtirol teil. Der Schweizer Klub hatte es heuer bis ins Viertelfinale der Champions Hockey League geschafft. Der Dolomitencup findet vom 21.8.-23.8. 2020 in Neumarkt statt. Für die Augsburger Panther ergibt sich so eventuell die Chance auf eine kleine Revanche für das Achtelfinal-Aus im CHL-Duell zwischen beiden Teams.

Aev Biel 003 1
Augsburg und Biel boten in der CHL echte Eishockeyfeste | Foto: Sebastian Pfister

 
Zahlreiche Mannschaften aus Deutschland, Tschechien, Österreich, Norwegen, Italien, Frankreich und der Schweiz haben in den vergangenen 14 Jahren am Eishockeyturnier teilgenommen. Namhafte Teams nutzten das Turnier in Neumarkt, in Südtirol, für ihre Saisonvorbereitung. Auch im kommenden Jahr wird der Dolomitencup in der modernen Würtharena von Neumarkt ausgetragen.

mehr vom AEV: Augsburger Panther halten Torhüter-Duo

Zum ersten Mal am Turnier teilnehmen wird heuer der EHC Biel. Die Schweizer hatten in den vergangenen beiden Jahren jeweils das Halbfinale der Schweizer Nationalleague A erreicht. Auch in der Champions Hockey League standen die Bieler heuer kurz vor dem Einzug ins Semifinale. Das Hinspiel hatten die Bieler auswärts mit 3:2 beim aktuellen Champions Hockey League Sieger Frölunda Göteborg gewonnen. Im Rückspiel führten die Gastgeber daheim bis kurz vor Spielende, ehe die Schweden noch ausgleichen und in der Verlängerung dann die 3:5 Niederlage Biels fixierten konnten. Zuvor hatten sich die Schweizer ein heißes Duell mit den Augsburger Panthern geliefert. Der AEV zwang den EHC im zweiten Spiel in die Verlängerung. Für alle Fans wird die Fahrt in das Nachbarland noch lange in Erinnerung bleiben. Vielleicht kommt es ja nun zur Chance auf eine kleine Revanche.

Das sind die Bieler Stars

Stars im Team von Coach Antti Törmänen sind der ehemalige NHL Torhüter Jonas Hiller, Anssi Salmela, Beat Forster, Damien Brunner, Luca Cunti, Jason Fuchs, Yannick Rathgeb, Anton Gustafsson, Toni Rajala, Marc-Antoine Pouliot, David Ullström, Mike Künzle und der Österreicher Peter Schneider.

Die größten Erfolge feierte der EHC Biel mit dem Meistertitel in den Jahren 1978, 1981 und 1983. In den letzten beiden Jahren schaffte der EHC jeweils den Einzug ins Halbfinale der NLA.