Bereits über 1 Million „Leberkäsjunkies“ sehen neuen Eberhofer-Krimi

In seiner fünften Spielwoche hat LEBERKÄSJUNKIE die magische Grenze von 1 Million Kinobesuchern geknackt. Nach SAUERKRAUTKOMA feiert damit auch der sechste Teil der bayerischen Kultkomödie nach den Bestsellern von Rita Falk ein Rekordergebnis. Das niederbayerische Dreamteam um Franz Eberhofer und Rudi Birkenberger wagt sich diesmal auch erstmals über die heimischen Landesgrenzen hinaus und erobert zusätzlich die Kinos außerhalb des bayerischsprachigen Raums.

Auch in Österreich begeistert LEBERKÄSJUNKIE weiterhin die Zuschauer: Dort haben bereits 207.000 Besucher ein Kinoticket gelöst. Insgesamt haben im deutschsprachigen Raum nun über 5,3 Millionen Kinobesucher die Eberhofer-Filmreihe gesehen.

Und auch nächstes Jahr gibt es ein Wiedersehen in Niederkaltenkirchen: KAISERSCHMARRNDRAMA wird diesen Herbst gedreht und startet am 13. August 2020 in den Kinos.

LEBERKÄSJUNKIE ist eine Constantin Film Produktion in Co-Produktion mit der ARD Degeto und dem Bayerischen Rundfunk und wurde mit Mitteln des FilmFernsehFonds Bayern und des Deutschen Filmförderfonds gefördert. Neben Regisseur Ed Herzog und Produzentin Kerstin Schmidbauer waren auch wieder die Co-Produzentinnen Stephanie Heckner (BR), Katja Kirchen (ARD Degeto) und Christine Strobl (ARD Degeto) an der Produktion beteiligt. Das Drehbuch schrieben Stefan Betz und Ed Herzog nach dem Roman von Rita Falk.