Bericht: Bundesregierung pumpt weitere 252 Millionen in Curevac

Das Tübinger Biotech-Unternehmen Curevac erhält laut eines Medienberichts von der Bundesregierung eine Finanzspritze in Höhe von 252 Millionen Euro für die beschleunigte Entwicklung und Produktion eines Corona-Impfstoffes. Das Wirtschaftsmagazin „Business Insider“ bezieht sich in seinem Bericht auf „Regierungskreise“. Demnach erhielt Curevac diese Woche einen Förderbescheid des Bundesministeriums für Forschung und Bildung.

bericht-bundesregierung-pumpt-weitere-252-millionen-in-curevac Bericht: Bundesregierung pumpt weitere 252 Millionen in Curevac Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen | Presse Augsburg500-Euro-Geldscheine, über dts Nachrichtenagentur

Das Geld entstammt einem im Mai aufgelegten Sonderprogramm des Ministeriums in Höhe von 750 Millionen Euro und soll die internationalen Initiativen zur schnellen Impfstoffherstellung ergänzen.