Der frühere FC Augsburg-Coach Manuel Baum hat wohl wieder einen Trainerposten. Nach übereinstimmenden Medienberichten wird der Fußballlehrer die  U20-Nationalmannschaft übernehmen.

20190111_8772 Bericht: Ex-FC Augsburg-Trainer Baum wird U20-Nationaltrainer Augsburg Stadt FC Augsburg News Newsletter Sport DFB FC Augsburg FCA Manuel Baum U20 | Presse Augsburg
Gibt Baum bald die Anweisungen an der Seitenlinie der U20-Nationalmannschaft?

Diese Meldung kam etwas überraschend, und doch scheint doch eine gewisse Logik mitzubringen: Manuel Baum wird neuer Trainer der U20-Nationalmannschaft.

Baum war bis zum 9. April Chefcoach des FC Augsburg, wurde dann kurz vor Saisonende durch Martin Schmidt ersetzt. „Ich habe Spaß am Geschäft Fußball, in fast allen Bereichen schon gearbeitet und hatte extrem viel Vergnügen in der Bundesliga. Trainer zu sein ist einfach mein Leben, daher kann ich mir gut vorstellen, diesen Job langfristig zu machen.“, hatte der 39-Jährige erst in den letzten Tagen in einem Interview mit SPOX und Goals mitgeteilt. Die nächste Chance scheint nun gekommen. Nach übereinstimmenden Meldungen von Sport1 und der Neuen Sonntagspresse übernimmt er bereits zum 1. Juli die Aufgabe im DFB-Nachwuchs. Dort soll er die Nachfolge von Thomas Nörenberg antreten.

Baum, der Förderer

Eine Bestätigung zu dieser Personalie steht aber noch aus. Der Job würde aber durchaus zu Baum passen. Er gilt als Trainer, der junge Leute fördern und entwickeln kann, und will. Durch seine frühere Aufgabe als Realschullehrer sowie im Nachwuchsbereich des FCA bringt er das Rüstzeug für die Arbeit mit jungen Spielern mit. Unter seiner Führung hatte Raphael Framberger und Marco Richter den Sprung von Talenten zu Bundsligaspielern gemacht. Die Erfahrung als Verantwortlicher in 87 Bundesligapartien bringen zusätzliche Argumente für die Anstellung mit. Es könnte also passen zwischen dem gebürtigen Dingolfinger und dem Deutschen Fußball-Bund. Das Kapitel FC Augsburg würde für Baum somit (zumindest vorerst) mit dem offiziellen Ende des Vertragsjahres am 30. Juni enden.