Immer mehr Rechtsextremisten in Deutschland besitzen einen Waffenschein. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutzes (BfV), Thomas Haldenwang, habe am Mittwoch vor dem Innenausschuss des Bundestages ausgesagt, dass zurzeit 910 Rechtsextremisten rechtmäßig im Besitz eines Waffenscheines seien, berichtet das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagsausgaben) unter Berufung auf mehrere Teilnehmer der vertraulichen Sitzung. Danach nahm die Zahl im Vergleich zum 31. Dezember 2018 nochmals deutlich zu.

bericht-immer-mehr-rechtsextremisten-besitzen-waffenschein Bericht: Immer mehr Rechtsextremisten besitzen Waffenschein Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen 2018 31 Bericht Berufung BFV Bundesregierung CSU Deutschland Haldenwang Horst Seehofer laut Mittwoch Präsident Rechte Rechtsradikale Seehofer Szene Teilnehmer Vergleich | Presse AugsburgRechtsextreme, über dts Nachrichtenagentur

Damals befanden sich laut Bundesregierung 792 Rechtsextremisten legal im Besitz eines Waffenscheines. Das Bundesinnenministerium prüft zurzeit Möglichkeiten, die rechte Szene zu entwaffnen. Allein im vergangenen Jahr wurden deutschen Rechtsextremisten 570 Waffenscheine entzogen, wie Haldenwang dem Innenausschuss sagte.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatte angekündigt, härter gegen rechtsradikale Waffenbesitzer vorgehen und dafür den Inlandsgeheimdienst besser einbinden zu wollen.