Bericht: Impfstoff-Lieferausfall betrifft alle Bundesländer

Die deutschen Bundesländer werden offenbar erst am 11. Januar wieder neue Lieferungen des Corona-Impfstoffs von Pfizer und Biontech erhalten. Das geht aus einem internen Papier des Bundesgesundheitsministeriums hervor, über welches das Portal „Business Insider“ berichtet. Demnach wurden Stand Mittwoch 275 Boxen mit jeweils 4.875 Impfstoff-Dosen an die Länder geliefert: 31 Boxen am Samstag, 107 am Montag, 137 am Mittwoch.

Bericht Impfstoff Lieferausfall Betrifft Alle BundeslaenderCorona-Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Deutschlandweit stehen zurzeit also knapp 1,34 Millionen Dosen des Impfstoffs zur Verfügung. Die nächste Lieferung findet dann laut Bericht des Gesundheitsministeriums erst Mitte Januar statt. Am 11. Januar werden erneut 137 Boxen geliefert, insgesamt knapp 668.000 Impfstoffdosen.

Weitere Lieferungen mit 137 Boxen sollen dann wöchentlich erfolgen. Am 16. Februar, dem letzten im Bericht notierten Liefertermin, wären dann insgesamt 1.097 Boxen beziehungsweise knapp 5,34 Millionen Dosen des Biontech-Impfstoffs ausgeliefert. Diese reichen für die Impfung von knapp 2,7 Millionen Menschen gegen das Coronavirus. Die Länder Berlin und Brandenburg hatten bereits am Mittwochmittag mitgeteilt, dass sie in der ersten Januarwoche keinen Impfstoff erhalten werden.