Immer mehr private Anleger und Institutionen investieren in die Kryptowährung Bitcoin (BTC). Der Hauptgrund dafür sind die hohen Kursgewinne, die in der Vergangenheit viele Menschen reich gemacht haben. Vor wenigen Wochen war ein BTC 36.000 Euro wert, aktuell 54,657.31 Euro. Zahlreiche Investoren betrachten den Bitcoin mittlerweile als digitales Gold. Obwohl der Kurs der Kryptowährung in der Vergangenheit auch zeitweise stark gefallen ist, wollen immer mehr Anleger in diese Kryptowährung investieren. Voraussetzung für den sicheren Handel ist ein seriöser Bitcoin Broker. Um Einsteigern die Entscheidung für eine Plattform zu erleichtern werden im folgenden Beitrag die Anbieter Etoro und Binance verglichen.

Bitcoin 5511832 1280
Bild von Miloslav Hamřík auf Pixabay

Etoro und Binance im direkten Vergleich

Etoro

Die Trading-Plattform Etoro wurde im Jahr 2017 gegründet. Außer Bitcoin und Altcoins können bei diesem Broker Hebelprodukte auf diese digitalen Assets, CFDs und weitere digitale Assets gehandelt werden. Der Sitz dieses Brokers befindet sich auf Zypern.

Funktionen

– reguliert und lizenziert
– Social Trading (Copy Trading)
– Zwei-Faktor-Authentifizierung
– Partnerprogramm
– mobile App
– Wallet Service
– kostenloses Demokonto bis 86.000 Euro
– Auszahlung
– aktuelle Anzahl handelbare Kryptowährungen: 29
– handelbare Assets: Rohstoffe, Devisen, Indizes, ETFs, Aktien, Kryptowährungen 
– Trading mit und ohne Hebel
– maximaler Schutz durch innovative Cyber-Sicherheitsstandards
– eingezahlte Kundengelder werden zu 100 Prozent auf einem separaten Konto aufbewahrt (Insolvenzschutz)
– Support

Zahlungsmethoden

– Kreditkarte
– PayPal
– Skrill
– Sofortüberweisung
– Banküberweisung

Regulierung

Kryptowährungen wurden mit der Idee entwickelt, ohne regulierende Verbreitung und Steuerung durch Banken zu funktionieren. Mehrheitlich sind Bitcoin-Broker deshalb nicht reguliert. Für Trader bedeutet eine fehlende Regulierung ein gewisses Maß Unsicherheit, falls bei einem Anbieter Unregelmäßigkeiten auftreten.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Beitrages ist Etoro der einzige Bitcoin Broker, der von mehreren Finanzaufsichtsbehörden weltweit reguliert und überwacht wird. Deshalb ist Etoro besonders Einsteigern zu empfehlen.

Vorteile von Etoro

– einfache, benutzerfreundliche Bedienung
– günstige Trading-Gebühren
– kostenlose Versicherung bis maximal 1 Millionen Euro
– riesige Community (mehr als 20 Millionen User)
– automatisiertes Trading
– keine Provision auf Aktien
– SSL-Verschlüsselung aller Kundendaten
– geringe Mindesteinzahlung (43 Euro)
– Webseite komplett in deutscher Sprache verfügbar

Binance


Bezüglich des Handelsvolumens ist Binance aktuell die größte Kryptobörse weltweit. Dieses Unternehmen wurde 2017 in China gegründet und hat seinen Sitz mittlerweile nach Malta verlagert. Zum Zeitpunkt der Beitragserstellung bietet Binance mehr als 150 Kryptowährungen zum Handel an.

Funktionen

– Auszahlung
– Staking (Coins, Token)
– Launchpools
– Launchpads
– Tausch von Kryptowährungen
– persönliches Trust Wallet
– Cold Storage
– Wallet Servicech
– Steuertools
– Lernzentrum für Einsteiger
– Spendenprojekt
– Partnerprogramm
– Geschäftskonten
– Zwei-Faktor-Authentifizierung
– SSL-Verschlüsselung von Kundendaten
– mobile App
– Support
– aktuelle Anzahl handelbare Kryptowährungen: mehr als 150
– aktuell nicht lizenziert und reguliert

Zahlungsmethoden

– Kreditkarte

Regulierung

Aktuell wird Binance nicht reguliert. Die Börse strebt allerdings eine weltweite Regulierung an und hat deshalb in den vergangenen Monaten diesbezüglich mehrere Schritte unternommen, beispielsweise Einzahlungen in Euro vorübergehend ausgesetzt, das tägliche Abhebungslimit für nicht verifizierte Kunden auf 0,06 BTC reduziert und das Angebot von Aktien-Token wurde ausgesetzt. Seit August 2021 ist die sofortige KYC-Verifizierung für Neukunden Pflicht.

Vorteile von Binance

– geringe Handelsgebühren (0,1 % des Umsatzes) bei Kauf und Verkauf 
– günstige Auszahlungsgebühren (Höhe variiert nach Kryptowährung)
– Webseite wird auch komplett in deutscher Sprache angeboten
– mehr als 150 verschiedene Kryptowährungen handelbar
– Futurehandel möglich


Fazit: Die Auswahl des geeigneten Brokers ist entscheidend, wie Bitcoins von Investoren gehandelt werden können. Zudem gibt es zwischen Binance und Etoro weitere Unterschiede (Regulierung, Höhe der Handelsgebühren, Anzahl handelbarer Kryptowährungen). Trotz fehlender Regulierung ist Binance ein seriöser Broker.

Für Investoren, die Wert auf eine hohe Anzahl handelbarer Coins legen, ist Binance die perfekte Plattform. Etoro bietet die Möglichkeit, dass außer Bitcoin und einigen Altcoins eine Vielzahl weiterer Assets gehandelt werden können.

Weil sowohl Etoro als auch Binance Investoren Vor- und Nachteile bieten, kann es lohnen, beide Broker für den Handel mit Bitcoin zu nutzen, um von den spezifischen Vorteilen der Anbieter Etoro und Binance zu profitieren. (pm)