Bewaffnete Täter überfallen Tankstelle in Höchstädt

Zwei bewaffnete Täter überfielen gestern Abend eine Tankstelle in Höchstädt. Trotz sofortiger Fahndung konnten sie fliehen.

Gestern Abend betraten zwei bewaffnete Täter gegen 21:30 Uhr eine Tankstelle in der Donauwörther Straße in Höchstädt und erbeuteten einen niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag. Bei dem Überfall kam es zu einer Rangelei mit dem Betreiber, wobei einer der Täter einen Schuh verlor, welcher am Tatort zurückblieb. Im Anschluss flüchteten die mit Sturmhauben maskierten Täter zu Fuß auf der Donauwörther Straße in Richtung Donauwörth. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Während einer der männlichen Täter ca. 175 cm groß war und einen schwarzen Kapuzenpullover sowie eine schwarze Hose trug, war der andere Täter ca. 180 cm groß, trug einen grauen Kapuzenpullover und ebenfalls eine schwarze Hose. Dieser flüchtete mit nur einem Schuh bekleidet. Bei dem Überfall wurde der Betreiber bei dem Gerangel durch Schläge leicht verletzt.

Im Rahmen der Fahndung wurde auch ein Personensuchhund eingesetzt, der die Beamten zu einem Wohnanwesen in Tatortnähe führte, in welchem die Flüchtigen aufgrund dessen vermutet wurden. Nachdem die Täter bei dem Überfall bewaffnet waren, wurde zur Durchsuchung des Anwesens ein Sondereinsatzkommando (SEK) aus München angefordert. Bei der Durchsuchung erhärtete sich der Verdacht jedoch nicht. Die gesuchten Personen befanden sich nicht in dem Anwesen.

Die Kriminalpolizei Dillingen bittet um sachdienliche Hinweise unter 09071/56-0.

Diese Tankstelle im Ostallgäu war am Montag das Ziel eines Überfalls | Foto: Benjamin Liss

Erst am Montag wurde nach ähnlichem Muster eine Tankstelle im Ostallgäuer Ort Unterthingau überfallen (wir berichteten)