Am gestrigen Donnerstag (12.01.2023) gegen 16.40 Uhr wurde eine Polizeistreife an den Oberhauser Bahnhof geschickt, nachdem zuvor eine Mitteilung einging, dass in der Straßenbahn (zwischen den Haltestellen Wertachbrücke und Oberhauser Bahnhof) ein Mann mit einer Waffe hantiere und dabei u. a. herumschreie, dass er ein Indianer sei.

Am Oberhauser Bahnhof wurde der „Indianer“ dann von der Polizei kontrolliert. Der mit rund 1,4 Promille alkoholisierte 36-Jährige hatte eine Spielzeugpistole dabei und wirkte stark betrunken. Nachdem er auf der Fahrt zum Polizeiarrest starke Stimmungsschwankungen zeigte, wurde er zur Untersuchung und psychologischer Betreuung in das Bezirkskrankenhaus eingewiesen.

Ungeachtet seiner körperlichen und psychischen Verfassung sucht die Polizei nun
Fahrgäste, die sich durch das Auftreten des 36-Jährigen bedroht gefühlt haben und
zur genauen Sachverhaltsaufklärung beitragen können.

Die werden gebeten, sich bei der PI Augsburg 5 unter 0821/323 2510 zu melden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.