BG Leitershofen/Stadtbergen will Erfolgsserie gegen den MTSV Schwabing München fortsetzen

Die momentan so erfolgreichen Herrenmannschaften der BG Leitershofen/Stadtbergen spielen an diesem Samstag hintereinander in der Stadtberger Sporthalle. In der 1. Regionalliga Südost empfängt die seit vier Spielen in Serie ungeschlagene erste Garnitur den MTSV Schwabing München (Sprungball 19.30 Uhr), davor spielt die zweite Mannschaft in der 2. Regionalliga als aktuell amtierender Tabellenführer gegen Jahn Freising (17 Uhr).20160319_basketball_kangaroos_bayern_034 BG Leitershofen/Stadtbergen will Erfolgsserie gegen den MTSV Schwabing München fortsetzen Basketball News Landkreis Augsburg News Sport BG Leitershofen/Stadtbergen Jahn Freising MTSV Schwabing München | Presse Augsburg

Der souveräne 80:67 Auswärtssieg letzten Sonntag bei TTL Bamberg war für die Mannschaft von Cheftrainer Ian Chadwick schnell abgehakt, bereits beim Training am Montag ging der Blick schon wieder nach vorne. Denn mit dem MTSV Schwabing wartet am 7. Spieltag ein hochkarätiger Gegner auf die Kangaroos, den man besser einmal nicht an deren aktuellen zehnten Tabellenplatz fest machen sollte. BG-Teamchef Andreas Moser: „Die Münchner hatten ein richtig schwieriges Auftaktprogramm, die vier Niederlagen kamen ausschließlich gegen Topteams wie Treuchtlingen oder Vilsbiburg zu Stande und waren mitunter sehr knapp. Bei den beiden Siegen gegen Zwickau und Herzogenaurach wurden die Gegner dafür förmlich aus der Halle geschossen. Man muss kein Prophet sein, um vorauszusagen, dass der MTSV am Ende auf jeden Fall in der oberen Tabellenhälfte landen wird“, so Moser. In der Tat, letzte Woche schrieben die Landeshauptstädter fast schon Basketballgeschichte, als sie gegen Herzogenaurach nach zwölf Minuten mit sage und schreibe 35:1 (!) führten. Das Team von Trainer Robert Scheinberg profitiert in erster Linie von seinem Nachwuchsprogramm, das unter dem Namen Internationale Basketball Akademie (IBAM) München zuletzt deutscher Vizemeister in der U19-NBBL wurde. Mit Fynn Fischer, Joshua Obiesie, Christoph Würmseher und William Bessoir hat man ausgesprochene Toptalente in seinen Reihen. Der sprunggewaltige Amerikaner Nathan Gibbs (mit 23 Punkten auch Topscorer des Teams) und der 35-jährigen Dreipunktespezialist Kamillo Rosenthal sorgen aber auch für die notwendige Erfahrung im Team.

Den Leitershofern gefällt es natürlich auf dem aktuell fünften Tabellenplatz sehr gut, der ja zumindest in der Momentaufnahme weit besser ist, als es mancher Experte vor der Saison prognostiziert hatte. Die Kangaroos werden also alles daran setzen, auch gegen München erfolgreich zu sein. Trainer Ian Chadwick: „Schwabing dürfte der bisher beste Gegner in dieser Saison sein. Wenn wir aber an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen, dürfen sich unsere Fans hoffentlich auf ein tolles Spiel freuen“. Am Sonntag geht es für die Stadtberger dann gleich weiter, in der 2. Runde des Bayernpokals spielt man um 16 Uhr bei München Basket. Noch einmal Chadwick: „Das Hauptaugenmerk liegt aber klar auf der Partie am Samstag, keine Frage“.

Das Achtelfinale dieses Wettbewerbs haben die Young Kangaroos bereits erreicht, am Dienstag schlug man Schrobenhausen in eigener Halle mit 71:60. Die Erfolgsserie soll natürlich nun auch in der Liga gegen Freising fortgesetzt werden. Trainer Tom Oertel: „Wir sprechen inzwischen offen vom Double“, so der erfolgreiche Coach, natürlich mit einem Augenzwinkern versehen. Gegen Freising, das nur einen Sieg weniger als die Stadtberger auf dem Konto hat, gilt es aber erst einmal, die Tabellenführung zu verteidigen, was sicherlich schwierig genug werden dürfte, da sich die Domstädter dieses Jahr doch sehr prominent verstärkt haben. Am Sonntag gibt es vier weitere Spiele in der Stadtberger Sporthalle, ab 10 Uhr spielen dann hintereinander die U14, die U12, die U18 und die dritte Herrenmannschaft allesamt in den schwäbischen Bezirksoberligen.